Sie sind hier: Region >

AWO-Kreisverband - Strafanzeige gegen ehemaligen Geschäftsführer



Goslar

AWO-Kreisverband - Strafanzeige gegen ehemaligen Geschäftsführer

von Nino Milizia


Logo: AWO
Logo: AWO

Artikel teilen per:

Goslar. Der Insolvenz befindliche AWO-Kreisverband Goslar (regionalHeute.de berichtete) hat Strafanzeige gegen seinen ehemaligen Geschäftsführer Bernd Fricke gestellt. Es soll unter anderem um Untreue gehen.



Christian Wolters, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig, bestätigte gegenüber regionalHeute.de, dass dem Beschuldigten Untreue (§266 StGB), Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt (§266a StGB, kurz: Nichtabführen von Sozialversicherungsbeiträgen) und weitere Straftaten vorgeworfen werden. "Die Ermittlungen stehen jedoch noch ganz am Anfang, so dass weitere Details nicht genannt werden können. Bei einer Verurteilung droht grundsätzlich eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren," so Wolters.

Erfahrungsgemäß würden die Ermittlungen in derartigen Fällen einige Monate in Anspruch nehmen, weil in der Regel umfangreiche Geschäftsunterlagen zu prüfen seien.

Lesen Sie zu diesem Thema auch:


https://regionalgoslar.de/awo-kreisverband-goslar-stellt-antrag-auf-planinsolvenz/


zur Startseite