Sie sind hier: Region >

Bahnübergang B4: Wann wird der Fahrradweg freigegeben?



Gifhorn

Bahnübergang B4: Wann wird der Fahrradweg freigegeben?

von Sandra Zecchino


Immer noch endet der Fahrradweg zwischen Rötgesbüttel und Meine am Bahnübergang. Fotos: Sandra Zecchino
Immer noch endet der Fahrradweg zwischen Rötgesbüttel und Meine am Bahnübergang. Fotos: Sandra Zecchino Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Gifhorn. Vor einem Jahr wurde an der B4 ein Fahrradweg zwischen Rötgesbüttel und Meine gebaut - und bis heute nicht freigegeben. Am Bahnübergang bei Meine endete der Weg von beiden Seiten an Zäunen. regionalHeute.de fragte nach, wieso der Fahrradweg immer noch nicht freigegeben ist und wann mit einer Änderung zu rechnen ist.



Wie Egbert Meyer-Lovis, Pressesprecher und Leiter Kommunikation Regionalbüro Nord der Deutsche Bahn AG, mitteilte, sei ein Ende der Situation endlich in Sicht. Zu den Verzögerungen sei es gekommen, da keine Firma mit entsprechden Angebot für benötigte Kabeltiefbauarbeiten gefunden werden konnte. "Ohne diese Arbeiten war die Erstellung der neuen Sicherungsanlage nicht möglich", erklärt Meyer-Lovis.

Inzwischen sei die Ausschreibung erfolgreich abgeschlossen und die Leistungen konnten vergeben werden, so Meyer-Lovis weiter.


[image=5e176e3a785549ede64db95d]

Im September geht es los


Nachdem eine Firma gefunden wurde, die die entsprechenden Arbeiten übernimmt, können die Bauarbeiten Anfang September beginnen und werden voraussichtlich zwischen zehn und zwölf Wochen andauern. Wenn nichts mehr dazwischen kommt, wird der Weg also im November für die Fahrräder freigegeben - fast eineinhalb Jahre nach Baubeginn.

Verkehrsbehinderungen sind durch die Maßnahmen nicht zu erwarten.


zur Startseite