whatshotTopStory

Ballettlehrerin mit Leib und Seele

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

31.07.2014


Wolfenbüttel. Die Wolfenbütteler Ballett-Szene trauert um Monika Wenninger-Uhlenhaut. Fast zwei Jahrzehnte lang prägte sie die Ballett-Arbeit im MTV Wolfenbüttel.

In dieser Woche nahmen über 100 Verwandte, Freunde, MTV-Offizielle und ehemalige Schüler in der Kirche Lauingen von ihr Abschied. In den Jahren beim MTV hat sie einigen 100 Schülern und Schülerinnen Grundlagen ("erste Position, bitte!") und fortgeschrittene Ballett-Schritte ("jetzt Spitze Bitte!") beigebracht. Regelmäßig organisierte sie außerdem eine Ballett-Gala mit allen Schülern und Schülerinnen und eigener Choreografie. "Ich mache Ballett, seit ich vier Jahre alt bin", sagt eine ihrer Schülerinnen. "Solange ich zurückdenken kann, war Ballett ein Bestandteil meines Lebens." Ein Satz, der auch ohne Einschränkungen für Monika Wenninger-Uhlenhaut galt. Sie war Ballettlehrerin mit Leib und Seele.


zur Startseite