Sie sind hier: Region >

Barrierefreies Schloß Fallersleben: CDU sieht Ortsrat übergangen



Wolfsburg

Barrierefreies Schloß: CDU sieht Ortsrat übergangen

Erst kürzlich befasste sich der Verwaltungsausschuss der Stadt Wolfsburg mit der Barrierefreiheit im Schloß Fallersleben. Die CDU Fallersleben sieht nun den Ortsrat übergangen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Das Schloss Fallersleben soll barrierefreier werden. Darüber sind sich Parteien und Fraktionen der Gremien einig. Wie genau das aussehen soll, stehe jedoch noch nicht fest. Erst kürzlich befasste sich der Verwaltungsausschuss des Stadtrates mit der Sache. Nun sieht die CDU im Ortsrat Fallersleben ihren Ortsrat jedoch übergangen. In einer Pressemitteilung fordern die Christdemokraten nun die Bevölkerung in die Planung mit einzubeziehen.



"Nachdem nun im Verwaltungsausschuss der Stadt Wolfsburg durch einige Fraktionen erneut der Vorstoß zur barrierefreien Erschließung des Schloss Fallersleben gemacht wurde und der Rat der Stadt Wolfsburg hierüber beschließen soll, sind wir schon sehr verwundert, dass in diesem Fall der Ortsrat in der Entscheidungsfindung übergangen werden soll", so Andre-Georg Schlichting zu der erneuten Verhandlung über den Ausbau der Barrierefreiheit im Verwaltungsausschuss. Nach Meinung der CDU seien weitere Varianten prüfenswert, die der Stadtrat noch nicht berücksichtigt hätte. Der Ortsrat habe sich dafür starkgemacht, sei jedoch ignoriert worden. "Wir würden uns wünschen, dass zu dem noch im Raum stehenden Vorschlag, eine Stellungnahme des Landesamtes für Denkmalschutz eingeholt wird", so Schlichting weiter.

Außerdem sei die CDU der Meinung, dass ein mehrheitliches Votum aus dem Ortsrat nicht einfach so übergangen werden sollte. Hierzu sagte CDU Fraktionssprecher im Ortsrat André -Georg Schlichting: „Den Ortsrat und die dort bestehenden Mehrheiten zu umgehen und eine Entscheidung durch den Rat der Stadt herbei zu führen, ist für uns nicht das Vorgehen, welches nach unserer Ansicht richtig wäre. Gibt es angesichts der neuen vorgeschlagenen Variante doch auch eine weitere mögliche Alternative.“

CDU will Bevölkerung einbinden


Michael Paech CDU Mitglied im Ortsrat Fallersleben / Sülfeld ergänzte, „Auch unser Bestreben ist es, das Schloss Fallersleben barrierefrei zu erschließen, jedoch geht dieses nur zusammen mit der Bevölkerung und deren mehrheitlichen Meinung.“ Diese mehrheitliche Meinung würde nach Meinung der Christdemokraten durch die derzeitigen Mehrheitsverhältnisse im Ortsrat nicht abgebildet.

Abschließend sagte CDU Fraktionssprecher im Rat der Stadt Peter Kassel, „Wir werden uns als Ratsfraktion der Empfehlung unserer Kollegen Vorort anschließen, da auch wir zwar für die barrierefreie Erschließung des Fallersleber Schlosses sind, jedoch das Votum des Ortsrates hier auch respektieren.“


zur Startseite