Sie sind hier: Region >

Baumwipfelpfad bekommt weitere Attraktion



Goslar

Baumwipfelpfad bekommt weitere Attraktion


Der Baumwipfelpfad wird um eine Attraktion reicher: Zu seinem zweiten Geburtstag bekommt er eine Hängebrücke. Foto: Anke Donner
Der Baumwipfelpfad wird um eine Attraktion reicher: Zu seinem zweiten Geburtstag bekommt er eine Hängebrücke. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner)

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Bad Harzburg. Pünktlich zum zweiten Geburtstag im Mai wird der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Olaf Lies eine rund 30 Meter lange Hängebrücke, die zwei Punkte des Baumwipfelpfades verbinden wird, einweihen.



Seit Mai 2015 konnten auf dem Baumwipfelpfad in Bad Harzburg knapp 420.000 Besucher begrüßt werden. Nachdem im vergangenen Jahr nach einem Jahr Betriebszeit der Baumwipfelpfad um einen Glassteg, den SKYWALK, und den so genannten Urknall ergänzt wurde, dürfen sich die Pfadbesucher auch in diesem Jahr auf eine weitere Attraktivierung des Naturerlebnisangebotes freuen.

Es wird sich dabei nicht um eine klassische Hängebrücke handeln, über die Besucher einfach laufen können. Der Nervenkitzel wird nicht allein durch die Tatsache hervorgerufen, dass es ein wenig wackelt, vielmehr werden Gäste durch besondere Aktionen gefordert, wie Balken, Seile, und kleine Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Dabei kommt zum Wackeln auch der freie Blick nach unten dazu.


Für den Bauherren des Baumwipfelpfades, die Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH, und die Betreiber, die HarzVenture GmbH, ist es wichtig den Pfad und das Angebot drum herum immer attraktiver zu gestalten und mit Neuerungen aufzuwarten. Finanziert wird die Hängebrücke durch die Einnahmen des Baumwipfelpfads. Es handelt sich um eine Summe im unteren sechsstelligen Bereich.

„Wir freuen uns, dass wir es in den vergangenen zwei Jahren geschafft haben, unseren Pfad attraktiver zu gestalten und mit Neuerungen aufzuwarten. Die Idee zur Hängebrücke gab es bereits in der Anfangsplanung zum Baumwipfelpfad und wird eine tolle Ergänzung, die für Nervenkitzel bei großen und kleinen Besuchern sorgen wird“, sagen Bernd Vollrodt Geschäftsführer der KTW GmbH und Eva-Christin Ronkainen-Kolb, Leiterin des Baumwipfelpfades Harz.
Die Sommeröffnungszeiten des Baumwipfelpfades beginnen am 01. April und dauern bis zum 31. Oktober. Ab dann sind die Wipfel wieder von 09.30 Uhr bis 18 Uhr erlebbar. Bis 17 Uhr ist jeweils der letzte Einlass.


zur Startseite