Wolfenbüttel

Beach-Days 2016 starten am 3. Juni


Bildunterschrift: V. l.:  Mesala Michaelis (BZV Medienhaus GmbH), Jürgen Tebbel (Harzer Brunnen GmbH), Max Becker und Klaus Dünwald (MTV Christina Hadler (Ostfalia),Jörg Hoffmann (APEX GmbH Steuerberatungsgesellschaft), Thorsten Werner (Strandwolf), Meik Rahmsdorf (Braunschweigische Landessparkasse), Sabine Gerlach (Stadt Wolfenbüttel), Daniel de Wall (Hofbrauhaus Wolters) und Thorsten Weinhold (MTV Wolfenbüttel). Foto: Stadt Wolfenbüttel
Bildunterschrift: V. l.: Mesala Michaelis (BZV Medienhaus GmbH), Jürgen Tebbel (Harzer Brunnen GmbH), Max Becker und Klaus Dünwald (MTV Christina Hadler (Ostfalia),Jörg Hoffmann (APEX GmbH Steuerberatungsgesellschaft), Thorsten Werner (Strandwolf), Meik Rahmsdorf (Braunschweigische Landessparkasse), Sabine Gerlach (Stadt Wolfenbüttel), Daniel de Wall (Hofbrauhaus Wolters) und Thorsten Weinhold (MTV Wolfenbüttel). Foto: Stadt Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

20.05.2016


Wolfenbüttel. Am "Strandwolf" werden vom 3. bis 12. Juni 2016 neben Beach-Volleyball auch wieder Turniere in den Sportarten Beach-Handball, -Basketball, -Tennis und -Soccer ausgetragen. Erstmalig wird in diesem Jahr Fußball-Tennis neu in das Programm integriert. Seit 2013 wächst die Veranstaltung, sowohl hinsichtlich der Sportartenpalette als auch hinsichtlich der Veranstaltungsdauer.

Während der zehn Veranstaltungstage sind Schul-, Vereins-, Firmen- und Freizeitteams angesprochen, an den unterschiedlichen Wettbewerben teilzunehmen. Anmeldungen hierzu laufen über den MTV-Wolfenbüttel, der als Partner der Veranstaltung die Ablauforganisation der einzelnen Veranstaltungstage über die verschiedenen Abteilungen im Verein steuert und somit ein Garant für den reibungslosen Turnierverlauf ist. Alle Schulen werden gebeten, ihre Anmeldungen im Vorfeld über betreuende Sportlehrkräfte vorzunehmen.

Als zweiter Partner konnte wieder die Ostfalia Hochschule gewonnen werden. Der 8. Juni ist somit für das Beach-Volleyballturnier der Studierenden der Ostfalia reserviert. Die Anmeldungen für dieses Event laufen direkt über die Hochschule. Als Höhepunkt begeistern am 11. und 12. Juni 2016 die „Profis“ der „Top-10-Tour“ des Niedersächsischen Volleyballverbandes (NVV) das Publikum mit hochklassigem Beach-Volleyball. Dieses Wochenende wird unterstützt durch das Physio-Team von Katrin Ehlers, das sich für die medizinische Betreuung der Teams zur Verfügung gestellt hat.

Ein weiteres Highlight ist das Kinderfest am Sonntag, dem 12. Juni 2016, das auch den Kleinsten Sport, Spiel und Spaß im Sand ermöglicht. Die Organisation dieses Rahmenprogramms mit Attraktionen wie Slackline, Hüpfburg, Riesenjenga, Kletterwand und Superrutsche findet durch den MTV Wolfenbüttel erstmalig mit Unterstützung des Sportprofils des Gymnasiums Große Schule statt. Beide Freitagsveranstaltungen sollen mit einer Chill-out-Night ausklingen, die für alle Aktiven und Beachfreunde am Strandwolf stattfindet. Am Freitag, den 10 Juni startet um 20 Uhr zusätzlich das Inline-By-Night, eine einstündige Inliner-Tour rund um den Stadtgraben.

Parallel zu den Beach-Days hat die Stadt Wolfenbüttel am Sonntag, den 5. Juni noch weitere Aktionen in der Innenstadt zu vermelden. Das Sattelfest, unter anderem mit einer geführten Fahrrad-Tour, die am Gelände der Beach-Days pausiert, Buspulling sowie ein verkaufsoffener Sonntag mit touristischem Rahmenprogramm versprechen ein abwechslungsreiches Programm.

Für das leibliche Wohl sorgen Thorsten Werner vom „Strandwolf“ und Nina Heptner mit der „Beach-Bude vom Komm“.

Alle Infos über die Beach-Days und Kontakte zur Anmeldung sind auf der Internetseite der Stadt Wolfenbüttel abzurufen.


zur Startseite