Sie sind hier: Region >

Behinderungen auf der A 39 bei Flechtorf und Königslutter



Helmstedt | Wolfsburg

Behinderungen auf der A 39 bei Flechtorf und Königslutter


Zunächst wird nachts ein Fahrstreifen gesperrt. Symbolfoto: Archiv/Thorsten Raedlein
Zunächst wird nachts ein Fahrstreifen gesperrt. Symbolfoto: Archiv/Thorsten Raedlein Foto: regionalHeute.de

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Region. Zur Vorbereitung der anstehenden Fahrbahnerneuerung auf der A 39 bei Wolfsburg werden ab Donnerstagabend drei neue Mittelstreifenüberfahrten angelegt. Es kommt daher nördlich des Kreuzes Wolfsburg/Königslutter und im Bereich der Anschlussstelle Flechtorf zu Verkehrsbehinderungen. Hierauf weist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hin.



Wie die Behörde weiter mitteilte, wird in den genannten Bereichen zunächst nachts zwischen 20 und 5 Uhr jeweils der Überholfahrstreifen gesperrt. Tagsüber stehen jeweils beide Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung.

Von voraussichtlich dem 25. Juni bis zum Beginn der eigentlichen Sanierungsarbeiten Mitte Juli wird der Verkehr dann auf jeweils zwei verengten Fahrstreifen je Fahrtrichtung geführt.


Fahrbahnerneuerung bis November


Die Fahrbahnerneuerung auf der A 39 soll voraussichtlich bis November andauern. Dabei wird zeitgleich in zwei Abschnitten gebaut: vom Kreuz Wolfsburg/Königslutter bis zur Anschlussstelle Flechtorf auf der Richtungsfahrbahn Nord und von der Anschlussstelle Mörse bis zur Anschlussstelle Flechtorf auf der Richtungsfahrbahn Süd. Zu den Details will die Landesbehörde noch rechtzeitig informieren.


zum Newsfeed