Sie sind hier: Region >

Bei 836 Neuinfektionen: Inzidenz der Region sinkt weiter



Bei 836 Neuinfektionen: Inzidenz der Region sinkt weiter

In der Region gab es vier neue Todesfälle.

von Martin Laumeyer


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Region. Die durchschnittliche 7-Tage-Inzidenz im Braunschweiger Land ist am heutigen Freitag abermals gesunken und liegt bei 534,55 (Vortag: 574,29/ Vorwoche: 681,0). Im Bund liegt der Wert nun bei 485,7 (502,4/ 553,2). Niedersachsenweit sinkt der Wert ebenfalls weiter und beträgt heute 663,7 (697,5/ 773,5). Laut dem RKI wurden in Niedersachsen 8.952 neue Fälle gemeldet, 836 davon im Braunschweiger Land. Von insgesamt 22 Toten fallen vier auf unsere Region.



Lesen Sie auch: Regierung löst Coronakrisenstab im Kanzleramt auf


In Salzgitter geht die Inzidenz weiter zurück und beträgt inzwischen 432,3 (427,5/ 574,8), bei 77 neuen Fällen. Damit hat die Stahlstadt die niedrigste Inzidenz der Region. Allerdings stieg sie im Vergleich zum Vortag leicht an. Weiter unter der 500er-Marke befindet sich auch die Inzidenz in Goslar, die bei 106 Neuinfektionen auf jetzt 478,9 (499,7/ 690,5) sinkt. Im Landkreis Helmstedt sinkt die Inzidenz auch unter diese Mark und beträgt heute 479,7 (515,7/ 660,0). Im ehemaligen Kohlerevier gab es ferner 64 Neuinfizierte zu vermelden. Gifhorn meldet, bei 116 Neuinfektionen, eine Inzidenz, die nun bei 497,7 (545,6/ 692,9) liegt und somit auch unter der 500er-Marke.



Peine mit der höchsten Inzidenz


In Wolfsburg geht der Inzidenzwert runter auf 543,4 (577,4/ 644,4). Unterdessen haben sich 69 Wolfsburger neu mit dem Virus infiziert. In Wolfenbüttel sinkt der Wert deutlich auf inzwischen 584,8 (655,2/ 710,4), bei 77 Neuinfektionen. Zudem wurden hier zwei Todesfälle gemeldet.
Trotz 188 - und damit den meisten - Neuinfektionen sinkt die Inzidenz in Braunschweig auf 644,9 (696,0/ 766,0). Zudem wurden in hier zwei weitere Todesfälle gemeldet. In Peine ist die Inzidenz ebenfalls zurückgegangen, dennoch ist hier die höchste in unserem Berichterstattungsgebiet zu finden. Sie beträgt heute 650,7 (677,2/ 708,9). 139 Peiner wurden neu infiziert.



Lesen Sie auch: Weniger als fünf Prozent Nicht-Geimpfte im Gesundheitswesen


Lage in den Krankenhäusern


Die niedersachsenweite Hospitalisierungsinzidenz lag am Donnerstag bei 8,0 (Vortag: 8,2/ Vorwoche: 8,2). Der Anteil der Personen auf den niedersächsischen Intensivstationen mit Corona-Infektion lag bei Prozent 3,5 (3,4/ 3,9) und ist somit gestiegen.


zum Newsfeed