Sie sind hier: Region >

Bei Wendemanöver Motorrad übersehen



Peine

Bei Wendemanöver Motorrad übersehen


Symbolbild Foto: Sina Rühland
Symbolbild Foto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:




Peine. Zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten kam es laut Polieziangaben am späten Samstagnachmittag auf der Bundesstraße 65, Höhe Schmedenstedt.


Eine 83-jährige Helmstedterin befuhr die Bundesstraße von Sierße kommend in Richtung Schmedenstedt. Da sie die erste Abfahrt Richtung Schmedenstedt verpasst hatte, hielt die Astra-Fahrerin am Straßenrand an um nachfolgend ein Wendemanöver durchzuführen. Dabei übersah sie einen 27-jährigen Kradfahrer aus Hannover, der mit seiner Suzuki gerade im Begriff war, an dem haltenden Wagen links vorbeizufahren. Bei dem Zusammenstoß kam das Krad zu Fall. Der Fahrer wurde leicht und seine fast gleichaltrige Mitfahrerin schwer verletzt. Die Astra Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Alle drei verletzten Personen kamen ins Klinkum Peine. Die stark beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.


zur Startseite