Sie sind hier: Region >

Benefizkonzert für Jens Prügner: Gäste sollen sich frühzeitig registrieren



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Benefizkonzert für Jens Prügner: Gäste sollen sich frühzeitig registrieren

Das Konzert findet unter hohen Auflagen statt. Daher ist eine Online-Registrierung notwendig.

von Anke Donner


Am Samstag findet das Benefizkonzert fürJens Prügner statt.
Am Samstag findet das Benefizkonzert fürJens Prügner statt. Foto: Mark Beerell

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Am kommenden Samstag steigt das Benefizkonzert für den krebskranken Jens Prügner aus Wolfsburg. Der Musiker Mark Beerell, der das Konzert initiiert hat, macht noch einmal darauf aufmerksam, dass unbedingt eine Registrierung erforderlich ist. Am besten noch vor dem Konzert online.



Ein Konzert zu Coronazeiten durchzuführen, ist mit hohen Auflagen verbunden. Seit Wochen versuchen Mark Beerell und seine fleißigen Unterstützer, alles dafür zu tun, dass das Konzert unter den vorgeschriebenen Bedingungen stattfinden kann. "Wir wollen auf gar keinen Fall Ärger mit dem Gesundheitsamt bekommen und sichern uns doppelt und dreifach ab. Auch die Hygienevorschriften werden an dem Abend restriktiv durch unsere Security durchgesetzt", betont Mark Beerell. Wer sich nicht an die Regeln hält, kommt gar nicht erst auf das Gelände oder muss es verlassen.

Das Konzert soll genutzt werden, um Spenden für die Familie von Jens Prügner zu sammeln. Der 40-Jährige ist an einer sehr aggressiven Form von Speiseröhrenkrebs erkrankt und muss sich einer Behandlung in einer Klinik in München unterziehen. Seine Frau Nina und seine Kinder wollen in dieser schweren Zeit natürlich bei Jens Prügner sein. Die Reisen und Aufenthalte kosten viel Geld und so soll durch Spenden die Kasse etwas aufgebessert werden. Nina Prügner ist derzeit noch in München, hofft aber, dass sie am Samstag in Wolfenbüttel sein kann, um das Konzert zu verfolgen. Und vor allem: Um es für ihren Jens aufzuzeichnen. "Er freut sich schon darauf", sagt sie und berichtet, dass es Jens Prügner inzwischen etwas besser gehe. Nach seiner schweren Operation vor zwei Wochen hatte er sich nur schlecht erholt, lag im Koma und musste künstlich beatmet werden.



Lesen Sie auch: Benefizkonzert für Jens Prügner: Via Video soll er das Konzert sehen

Auf der Bühne am Schmidt Terminal sollen am 24. Oktober Musiker wie The Beg On, Tisch 39, Fizzy Lizzy, DJ Torsten und natürlich Mark Beerell auftreten und für einen musikalischen Abend sorgen. Die Anmeldung sollte auf jeden Fall vorher online unter www.corona-anmeldung.de erfolgen. Auch am Veranstaltungsabend können sich die Gäste natürlich noch registrieren. Die Plätze sind aber begrenzt, daher wird eine vorherige Anmeldung empfohlen. Wer also einen schönen Abend bei guter Musik verbringen möchte und dabei auch noch Gutes tun will, der sollte sich das Konzert nicht entgehen lassen. "Es geht dabei gar nicht mehr so sehr um die Spenden, sondern darum, gemeinsam beieinander zu sitzen und an Jens zu denken", sagt Nina Prügner-Zappert und hofft, dass viele Menschen zum Konzert kommen.


zur Startseite