Sie sind hier: Region >

Beste Handwerksazubis geehrt - Allein drei im Landkreis Goslar



Beste Handwerksazubis geehrt - Allein drei im Landkreis Goslar

Insgesamt wurden im Braunschweiger Land acht Gesellinnen und Gesellen ausgezeichnet.

Die geehrten Gesellinnen und Gesellen aus dem Gebiet der Handwerkskammer Braunschweig - Lüneburg - Stade
Die geehrten Gesellinnen und Gesellen aus dem Gebiet der Handwerkskammer Braunschweig - Lüneburg - Stade Foto: Fotostudio Sascha Gramann

Braunschweig. 41 Gesellinnen und Gesellen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade sind Siegerinnen und Sieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks und damit die besten Nachwuchshandwerker des Jahres 2021. Acht Gesellinnen und Gesellen stammen dabei aus der Region Braunschweig. Drei davon allein aus Bad Harzburg. Hierüber berichtet die Handwerkskammer in einer Pressemitteilung.



Beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks haben 41 junge Handwerkerinnen und Handwerker aus dem Kammerbezirk Braunschweig-Lüneburg-Stade bei ihren Abschlussprüfungen besonders überzeugt: Sie sind die besten Azubis ihres Jahrgangs und haben damit die Chance, nach ihrem Sieg auf Kammerebene auch den Landestitel zu holen und schließlich sogar bundesweit die oder der Beste zu werden. „Ich bin stolz auf diese jungen Handwerkerinnen und Handwerker, die in unserem Wirtschaftsbereich in diesem Jahr die beste Gesellen- oder Abschlussprüfung abgelegt haben“, gratuliert Kammerpräsident Detlef Bade. Er dankt neben Eltern und Lehrern auch den „hervorragenden Ausbilderinnen und Ausbildern, die in der Lehre das weitergeben, was sie früher selbst einmal erlernt haben. Sie haben einen entscheidenden Anteil daran, dass unser Berufsnachwuchs in den Prüfungen hervorragende Ergebnisse erzielt hat.“ Als Anerkennung dafür erhalten auch die Ausbildungsbetriebe eine Urkunde.

Die Preisträger aus der Region


In Braunschweig wurde die Konditorin Lara Schwarze aus Heere geehrt. Im Landkreis Goslar gab es gleich drei Ehrungen, alle in Bad Harzburg: Für die Malerin und Lackiererin Marina Weißer, den Mechatroniker für Kältetechnik Frederik Stiegen sowie für den Schornsteinfeger Florian Schlüter. In der Stadt Salzgitter zeigte Alexandra Zorn, Kauffrau für Büromanagement besondere Leistungen. Im Landkreis Wolfenbüttel wurde die Hörakustikerin Vivien Frank hervorgehoben. Wolfsburgs beste Nachwuchshandwerkerin ist die Bestattungsfachkraft Nele Niesen, sowie der Dachdecker Luca Ricke.



Insgesamt ist die Region jedoch das Schlusslicht bei der Anzahl der prämierten Gesellinnen und Gesellen. Den acht Preisträgern aus dem Braunschweiger Land stehen 13 ausgezeichnete Auszubildende in der Region Lüneburg, sowie 20 in der Region Stade gegenüber.

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks ermittelt in jedem Jahr die besten Gesellinnen und Gesellen Deutschlands. Die Teilnehmer müssen sich über die Innungs-, Kammer- und Landesebene bis hinauf zum Bund mit den jeweils Besten aus ihrem Gewerk messen. Den 41 Kammersiegerinnen und -siegern wünscht Bade viel Erfolg für den weiteren Wettbewerbsverlauf: „Zeigen Sie der Konkurrenz, wie erstklassig die Ausbildung im Handwerk zwischen Cuxhaven und Clausthal-Zellerfeld ist.“


zum Newsfeed