Sie sind hier: Region >

Betriebshof muss saniert werden



Salzgitter

Betriebshof muss saniert werden

von Sandra Zecchino


Symbolbild: Antonia Henker
Symbolbild: Antonia Henker Foto: Antonia Henker

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Die Gebäude des Betriebshofes seien stark sanierungsbedürftig. Um die Gesamtkosten von knapp 15,5 Millionen Euro nicht auf einmal zu tragen, schlägt die Verwaltung nun vor, im ersten Schritt den Neubau eines Sozialgebäudes sowie die Errichtung zusätzlicher Büroräume am Standort Korbmacher Weg zu realisieren.



Weiter Sanierungsmaßnahmen könnten entsprechend der Vorlage, mit der die Mandatsträger bei der Betriebsausschusssitzung am 16. Januar beraten, verschoben werden und sollten mittelfristig ab 2021 umgesetzt werden.

Der Neubau sowie die Erweiterung würden ungefähr 5,3 Millionen Euro kosten.

Aktuelle Situation


Aktuell arbeiten die Mitarbeiter auf den Betriebshöfen Nord und Süd, auf dem Betriebshof Bockmühlenhof sowie auf vier dentralen Stützpunkten. Insbesondere die Pausen-, Umkleide- und Sanitärbereiche entsprächen nicht mehr den Vorgaben der Verordnung über Arbeitsstätten. Zudem seien aktuell keine geschlechterspezifischen Sanitärräume vorhanden. Zusätzlich sei der Energieverbrauch deutlich über dem Verbrauch vergleichbarer Objekte

Regelmäßig hätten Berufsgenossenschaft, Berufsfeuerwehr und Arbeitssicherheit die aktuelle Situation beanstandet. Eine mindest notwendige Sanierung aller Gebäude ohne energetische Sanierung beliefe sich nach einem Gutachten auf insgesamt über acht Millionen Euro, um den energetischen Standard eines Neubaus zu erreichen würden zusätzliche Ausgaben im Millionenhöhe erwartet.


zur Startseite