Sie sind hier: Region >

Bewaffneter Überfall auf Tankstelle - Polizei sucht Zeugen



Braunschweig

Bewaffneter Überfall auf Tankstelle - Polizei sucht Zeugen


In der Münchenstraße kam es zu einem Überfall auf eine Tankstelle. Symbolfoto: Alec Pein
In der Münchenstraße kam es zu einem Überfall auf eine Tankstelle. Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

Braunschweig. Mit einer großen schwarz-glänzenden Pistole bedrohte ein maskierter Räuber am Donnerstagabend gegen 19.40 Uhr die Angestellte einer Tankstelle an der Münchenstraße und forderte Geld.



Der Tatort liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Autobahnauffahrten (A391). Der Täter erbeutete etwa 1.000 Euro, die er in einer Plastiktüte verstaute. Der Mann flüchtete in unbekannte Richtung. Nach Angaben der Frau ist der Räuber etwa 25 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er sprach hochdeutsch ohne Akzent. Er trug blaue Jeans und ein graues Sweatshirt. Während des Überfalls war kein Kunde in dem Verkaufsraum.

Wichtige Beobachtungen könnte aber ein Autofahrer gemacht haben, der zur gleichen Zeit offensichtlich tanken wollte. Als die Angestellte nach der Flucht des Täters Alarm auslöste und damit automatisch das Licht und die Zapfsäulen abschaltete, fuhr der Mann in dem dunklen Wagen unverrichteter Dinge davon. Die Ermittler suchen auch Zeugen, die verdächtige Personen vor dem Überfall an der Tankstelle oder auf benachbarten Grundstücken beobachtet haben. Zeugen sollen sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531-476 2516 in Verbindung setzen.


zur Startseite