Braunschweig

BIBS nachdrücklich: "Keine Cafeteria an Ricarda-Huch-Schule?"


Peter Rosenbaum, BIBS-Fraktion. Foto: BIBS-Fraktion
Peter Rosenbaum, BIBS-Fraktion. Foto: BIBS-Fraktion Foto: BIBS-Fraktion

Artikel teilen per:

29.08.2019

Braunschweig. Die BIBS-Fraktion verlangt Aufklärung über die Essensversorgung und Sanierung des Ricarda-Huch-Gymnasiums. Zur Sitzung des Schulausschusses am 30.08. hat die Fraktion deshalb einen Sachstandsbericht von der Verwaltung erbeten. Dies teilt die BIBS-Ratsfraktion mit.


„Das Ricarda-Huch-Gymnasium platzt aus allen Nähten. Eigentlich sollte die seit Jahren geplante Sanierung und Erweiterung der Schule bis Ende 2020 abgeschlossen sein,“ erklärt BIBS-Fraktionsvorsitzender Peter Rosenbaum. „Doch nichts tut sich. Im Gegenteil: Im Haushalt 2019 war plötzlich nur noch die Rede von einem Abschluss der Arbeiten bis Ende 2022.“
Doch es bleibe offenbar nicht nur bei den baulichen Missständen: Bereits am 12.Juni hätte der Schulelternrat der Schule in einem Brief einen Hilferuf an die Stadt mit der Bitte gerichtet, „unverzüglich die nötigen Schritte einzuleiten“, damit die Cafeteria der Schule wiedereröffnet werden könne. Denn seit Beginn des Schuljahres 2018/19 habe die Schule keine Cafeteria mehr, in der sich die Schüler mit Speisen oder Getränken versorgen könnten.

"Cafeteria trotz Zusage der Stadt nicht wieder eröffnet"


Im November 2018 wäre nach Aussage des Schulelternrats bei einem Ortstermin gemeinsam mit der Stadt Braunschweig und dem Schulleiter seitens der Stadt zugesichert worden, dass zum Halbjahreswechsel des Schuljahres 2018/19 die Cafeteria wieder den Betrieb aufnehmen werden könne.
„Bis zum heutigen Tage und nach Beginn des neuen Schuljahres 2019/20 ist die Cafeteria immer noch nicht wiedereröffnet,“ so Peter Rosenbaum „Es leuchtet überhaupt nicht ein, wieso hier die Schulverwaltung nicht schon längst zumindest eine Übergangslösung finden konnte.“
Zudem habe sich die Situation weiter verschärft, da die von den Schülern benutzte Mensa der TU an der Beethovenstraße bis Semesterbeginn geschlossen sei.


zur Startseite