Sie sind hier: Region >

Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg in Braunschweig entschärft



Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft

Es handelte sich um eine 250-Kilogramm-Fliegerbombe amerikanischer Bauart.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Archiv

Braunschweig. Der im Südosten Braunschweigs nördlich der Mastbruchsiedlung gefundene amerikanische Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Sonntag entschärft worden. Das teilt die Stadt in einer Pressemitteilung mit. Es handelte sich um eine 250-Kilogramm-Fliegerbombe amerikanischer Bauart.



Lesen Sie auch: Weitere Bombe vermutet: Evakuierung am Sonntag


Rund 450 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Sechs von ihnen suchten die Sammelstelle in Rautheim auf. Mehrere Bahnstrecken und die A39 waren zeitweise gesperrt. Über 200 Mitglieder von Feuerwehr, Freiwilligen Feuerwehren, Zentralem Ordnungsdienst (ZOD) der Stadt, Polizei und anderen Hilfsorganisationen waren im Einsatz.


zum Newsfeed