Sie sind hier: Region >

Blutspender gesucht



Gifhorn

Blutspender gesucht

von Kai Baltzer


Symbolbild Foto: Alec Pein
Symbolbild Foto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:




Gifhorn. Wie aus einem Artikel er az-online hervorgeht, sucht das Deutsche Rote Kreuz dringend Blutspender. Dem DRK-Blutspendedienst NSTOB, welcher für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt Tühringen und Bremen zuständig ist, würden bereits mehr als 2000 Spenden fehlen.

Besonders bei den Blutgruppen Null negativ und Null positiv wären die Vorräte allarmierend knapp. Der Pressesprecher des DRK Gifhorn, Roland Strehmel, sagte gegenüber der az-online "Wir sind von dem Rückgang noch relativ verschont geblieben." und kann damit die Zahlen für den Landkreis nicht bestätigen. Allerdings sagte er auch, dass Gifhorner ja nicht nur für Gifhorner spenden würden und betonte die Wichtigkeit, auch weiterhin spenden zu gehen.


Besonders zur Urlaubszeit in den Sommermonaten würde das Blut regelmäßig knapp werden, da weniger Menschen zur Spende gehen und gleichzeitig steigende Unfallzahlen zu verzeichnen sind.

Wer kann spenden


Grundsätzlich könne jeder gesunde Erwachsne im Alter zwischen 18 und 72 Jahren zur Blutspende gehen (Erstspender dürfen höchsten 64 Jahre alt sein). Während Männer bis zu sechsmal in zwölf Monaten spenden dürfen, können Frauen bis zu viermal, wobei zwischen zwei Spenden mindestens acht Wochen liegen müssen. Zur Spende mitbringen muss man nur seinen Spenderpass oder zur Erstspende einen gültigen, amtlichen Lichtbildausweis.



Wann und wo kann man Spenden?


Informationen zu künfrigen Blutspendeterminen findet man auf der Internetseite des DRK Blutspendedienstes. Der nächste Termin für Gifhorn ist bereits am heutigen Donnerstag am Tankumsee bei der "Seekate" Station zwischen 13 und 19 Uhr.




zur Startseite