Goslar

Blutspendetermin in der Kaiserpfalz Goslar


Blut spenden in Goslar. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

02.09.2016




Goslar. Zu einem Blutspende-Sondertermin rufen der DRK Kreisverband Goslar und der DRK-Blutspendedienst aus Springe auf. Dieser findet am Sonntag, 11. September, von 11 bis 15 Uhr in der Kaiserpfalz, Kaiserbleek 6 in Goslar statt. Timo Pischke, Beauftragter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des DRK-Kreisverbandes, berichtet im Nachfolgenden darüber.

Jeder Spender erhält die Möglichkeit, die Kaiserpfalz kostenlos zu besichtigen und bekommt zudem einen Euro der Parkgebühren gegen Vorlage der Quittung erstattet. Zudem erwartet die Spender ein rustikaler Imbiss. An den Wochenenden finden generell weniger Blutspendetermine statt. Für die DRK-Blutspendedienste bedeutet dies ein geringeres Blutspendeaufkommen, was in der Patientenversorgung mit Blutpräparaten schnell zum Problem werden kann. „Speziell Thrombozytenkonzentrate, die aus einer Vollblutspende hergestellt werden und zum Beispiel in der Krebstherapie zum Einsatz kommen, sind nur vier Tage haltbar und können daher nicht über einen längeren Zeitraum gelagert werden“, erklärt Tobias Lüttig, Sprecher des DRK-Blutspendedienstes NSTOB. „Damit wir auch weiterhin klinische Einrichtungen ausreichend versorgen können, bitten wir alle gesunden Bürgerinnen und Bürger, den Blutspendetermin wahrzunehmen.“

Warum ist Blutspenden beim DRK so wichtig?


Blutspender sind „Lebensretter“, etwa 107 Millionen Blutspenden werden weltweit pro Jahr benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Auch bei ungeborenen Kindern im Mutterleib konnten Ärzte bereits Leben erhalten und schwerste Schädigungen vermeiden, dank Blutspenden.

Wer kann spenden?


Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73.Geburtstag) spenden. Frauen können 4-mal, Männer sogar 6-mal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren Unfallhilfe- und Blutspenderpass, bei Erstspendern reicht ein amtlicher Lichtbildausweis.


zur Startseite