Wolfenbüttel

Börßum: Fahrgast will Fahrpreis für Taxifahrt nicht bezahlen


Zu tief ins Glas geschaut und dann den Taxifahrer geprellt. Symbolfoto: Marc Angerstein
Zu tief ins Glas geschaut und dann den Taxifahrer geprellt. Symbolfoto: Marc Angerstein Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

04.03.2017

Wolfenbüttel. Nach einer vermutlich feucht-fröhlichen Nacht ließ sich ein alkoholisierter 26-Jähriger von einer Gaststätte in der Wallstraße in Braunschweig von einem Taxiunternehmen abholen und zu seinem Wohnort Börßum bringen.


An der Hauptstraße in Börßum angekommen, suchte der junge Mann erst einmal die dortige Bankfiliale auf. Entgegen der Annahme, er werde nach Verlassen der Bankfiliale den Fahrpreis in Höhe von 52,60 Euro bezahlen, erklärte der 26jährige dem Fahrer des Taxis, er könne sich am nächsten Tag das Geld bei ihm abholen und suchte zu Fuß das Weite. Die alarmierten Polizeibeamten machten den 26-Jährigen ausfindig, stellten seine Personalien fest und leiteten ein entsprechendes Strafverfahren gegen ihn ein.


zur Startseite