whatshotTopStory

Die Fliegerbombe ist entschärft


Die Fliegerbombe wird am heutigen Sonntag entschärft. Symbolfoto: Robert Braumann
Die Fliegerbombe wird am heutigen Sonntag entschärft. Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

10.07.2016


Wolfsburg. Am heutigen Sonntag wird auf dem Gelände von Volkswagen Wolfsburg eine 250 Kilogramm-Fliegerbombe mit Aufschlagszünder aus dem zweiten Weltkrieg freigelegt, die im Laufe des Tages vor Ort entschärft werden soll. Die Evakuierung der Bevölkerung hat um 10 Uhr begonnen.

Aufgrund der bevorstehenden Bombenentschärfung müssen aus Sicherheitsgründen alle Bewohner des Ortsteiles Sandkamp ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Mit der Evakuierung wurde um 10 Uhr begonnen, teilt die Stadt Wolfsburg in einer Pressemitteilung mit. Die Ortsteil-Einfahrtsstraßen Oststraße, Stellfelder Straße, Tappenbecker Landstraße und Appelchaussee sowie alle Straßen im Ortsteil Sandkamp werden während der Entschärfung gesperrt. Die Wolfsburger Verkehrs GmbH (WVG) leitet während der Evakuierung und Entschärfung folgende Buslinien um: Die Linie 211 fährt von 12 Uhr an ab Tunnel West über die Haltestellen Saarstraße, Brücke VW-West, Grauhorststraße und Brücke Sandkamp zum Bahnhof Fallersleben und setzt ab dort den gewohnten Linienweg fort. So kann auch die Evakuierungs-Sammelstelle in der Arena auf dem Forum AutoVision der Wolfsburg AG mit der Linie 211 erreicht werden. Gleiches gilt in umgekehrter Richtung. In der Arena versorgt und verpflegt das Deutsche Rote Kreuz die evakuierten Menschen. In der Sammelstelle gibt es dann weitere Informationen über den Verlauf und das Ende der Bombenentschärfung. Für Fragen zur Evakuierung wurde die Info-Hotline 115 und (05361) 28-1234 eingerichtet. Hier gibt es für die Bewohner alle notwendigen Informationen und es lassen sich auch Transportmöglichkeiten bestellen.

Aktualisiert um 12.16 Uhr


Der Ortsteil Sandkamp wurde zwischenzeitlich evakuiert. Die Bewohner haben ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Nun beginnt die Entschärfung der Fliegerbombe, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Wolfsburg.

Aktualisiert um 13.04 Uhr


Die auf dem Gelände von Volkswagen Wolfsburg freigelegte 250 Kilogramm-Fliegerbombe mit Aufschlagzünder aus dem zweiten Weltkrieg ist entschärft, berichtet die Stadt Wolfsburg. Die Evakuierung des Ortsteiles Sandkamp ist damit aufgehoben. Die betroffenen Bürger können jetzt in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren. Die Straßen in Sandkamp sind wieder befahrbar. Die Busse der Wolfsburger Verkehrs GmbH (WVG) fahren wieder nach Plan.

Aktualisiert um 13.27 Uhr


Die Sicherheits- und Ordnungskräfte haben im Verlauf der Evakuierung sehr gut zusammengearbeitet", lautet das Fazit von Michael Sothmann, Einsatzleiter des Stabes: "Ich danke allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz. Ich danke auch der Sandkämper Bevölkerung und den Belegschaften in den betroffenen Firmen für das Verständnis und die gute Zusammenarbeit bei der Evakuierung."

Der Zeitablauf im Überblick:

  • 9.10 Uhr Stab ist einsatzbereit

  • 9.45 Uhr Einsatzkräfte stehen bereit

  • 9.48 Uhr Der Kampfmittelbeseitigungsdienst ist vor Ort

  • 9.51 Uhr Die ersten Bürger treffen an der Arena Mehrzweckhalle ein

  • 10 Uhr Evakuierung startet

  • 10.02 Uhr Absperrschranken werden zugezogen

  • 10.27 Uhr Zwischenzeitlich sind 18 Personen in der Arena angekommen

  • 10.30 Uhr Von den Maltesern wurden drei Gehbehinderte abgeholt und zur Unterkunft gebracht

  • 11 Uhr Aktuell sind 27 Evakuierte und zwei Hunde in die Autovision

  • 12.02 Uhr Evakuierung abgeschlossen

  • 12.02 Uhr Bombenentschärfung beginnt

  • 12.28 Uhr Unterkunft Forum Autovision ist mit 36 Personen belegt.

  • 12.41 Uhr Bombe ist entschärft

  • 12.46 Uhr Evakuierung aufgehoben


Es waren insgesamt rund 100 Einsatzkräfte von Hilfsorganisationen, Polizei, Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr und Mitarbeiter der Stadt Wolfsburg im Einsatz.


zur Startseite