Sie sind hier: Region >

Bosse: Land fördert Neubau der AWO-Tagesklinik



Wolfenbüttel

Bosse: Land fördert Neubau der AWO-Tagesklinik


Der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse begrüßt die Förderung durch das Land. Foto: Thorsten Raedlein
Der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse begrüßt die Förderung durch das Land. Foto: Thorsten Raedlein Foto: Archiv

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Der Krankenhausplanungsausschuss des Landes Niedersachsen hat in seiner jüngsten Sitzung entschieden, den Neubau der Tagesklinik für psychisch Erkrankte in Wolfenbüttel mit 1,1 Millionen Euro zu fördern (regionalHeute.de berichtete).

Das AWO-Psychatriezentrum in Königslutter hatte den Bedarf angemeldet, hier vor Ort mit einer Tagesklinik vertreten zu sein. Das bisherige Objekt an der Dr.-Heinrich-Jasper-Straße galt seit Eröffnung im Jahre 2012 nur als Übergangslösung. Das Kabinett muss dieser Entscheidung allerdings noch folgen, dies gilt aber als sicher. „Ich freue mich über die Entscheidung des Ausschusses. Insbesondere der zuständige Staatssekretär Jörg Röhmann, ehemaliger Landrat im Kreis Wolfenbüttel, weiß um die Bedeutung einer solchen Einrichtung“, begrüßt der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse die Förderung. Noch in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten im Monplaisir, einer Stichstraße der Halchterschen Straße, beginnen. Auf dann 500 Quadratmetern bietet die AWO wie gehabt 15 Plätze zur psychatrischen Betreuung an.


zur Startseite