whatshotTopStory

Box-Event der Extraklasse: Früherer Weltmeister Marco Huck kämpft gegen "Ostseehammer" Dennis Lewandowski

Box-Fans in der Region können sich freuen. Vor einigen Tagen kam die Zusage für das Box-Event, bei dem neben dem Hauptkampf, auch andere Kämpfe zu sehen sein werden.

Wird der frühere Champion Huck auch dieses mal wieder gewinnen?
Wird der frühere Champion Huck auch dieses mal wieder gewinnen? Foto: MH Boxing

Artikel teilen per:

23.07.2020

Braunlage. Marco Huck ist zurück im Boxgeschäft. Die aktuelle Nr. 1. der deutschen Rangliste im Schwergewicht und frühere 15-malige Weltmeister im Cruisergewicht, boxt am 29. August in Braunlage. Die 5.000 Einwohner zählende Stadt im Oberharz ist urplötzlich wieder in aller Munde. Huck ist mit Braunlage und der dortigen Urlaubsregion eng verbunden. Er trug sich 2017 in das Goldene Buch der Stadt ein. Trotz der Corona-Pandemie kam vor kurzem die Zusage, dass das Box-Event im Harz stattfinden kann zwar nur mit 500 Gästen, aber die Erleichterung war groß beim Veranstalter und Box-Fans. Dies berichtet MH Boxing in einer Pressemitteilung.


Boxen unter Hygieneauflagen


Das Management von MH Boxing erstellte zusammen mit dem Hoteldirektor des Maritim Berghotels und den Vertretern der Stadt Braunlage ein umfassenden Hygiene- und Sicherheitskonzept. Die Corona-Schutzregeln werden auch hier sehr ernst genommen. MH Boxing wurde hier in fachlicher Hinsicht vom Bürgermeister der Stadt Braunlage, Wolfgang Langer und dem Ordnungsamtsleiter Frank Kaps unterstützt. Vor wenigen Tagen kam die erlösende Nachricht. Das in Braunlage und der Harzregion sehnsüchtig erwartete Box-Event kann am 29. August durchgeführt werden.

Diese Zusage wurde vom Ordnungsamtschef Kaps anhand der derzeit geltenden Corona Schutzregeln getroffen. Veranstalter und Teilnehmer hoffen natürlich auf weitere Lockerungen in den nächsten Wochen.
Derzeit ist die Veranstaltung mit 500 Zuschauern unter Einhaltung der Corona-Schutzregeln genehmigt.
Das Team MH Boxing und Marco Huck selbst sind für ihren Ideenreichtum nicht nur in Boxkreisen bekannt. Der Bruder von Marco Huck, Kenan Hukic hat als Geschäftsführer von MH Boxing, in der Vergangenheit, ein schlagfertiges Team auf die Beine gestellt.

Huck versus "Ostseehammer"


Gegner des 15-maligen Weltmeisters ist der 26-jährige Dennis Lewandowski aus Greifswald. Lewandowski trägt den Kampfnamen „Ostseehammer“ und ist mit einer Körpergröße von 191 Zentimetern und einem Kampfgewicht von 130 Kilogramm nicht zu unterschätzen. Marco Huck und Dennis Lewandowski kennen sich bereits. Lewandowski war in der Vergangenheit mehrfach Sparringspartner von Marco Huck. „O-Ton von Dennis Lewandowski: Ich kenne Marcos Kampfstil sehr genau und werde ihm das Leben schwer machen. Mit der von mir und meinem Team entwickelten Strategie sehe ich durchaus Chancen für einen Sieg“. Nach Meinung von Lewandowski wird der auf 10 Runden angesetzte Kampf über die Runden gehen und die bessere Kondition sollte am Ende ausschlaggebend für den Sieg sein.

Champion Huck nimmt den Kampf sehr ernst. „Ich will zurück in die Weltspitze des Schwergewichts und gegen die Besten boxen. Dennis Lewandowski ist ein sehr starker und ernst zu nehmender Gegner und für mich, genau der richtige Prüfstein nach einjähriger Wettkampfpause“.

Huck ist weltweit für seine Unberechenbarkeit und Urgewalt im Ring bekannt. Der Kampf kann nach jedem Schlag vorzeitig zu Ende sein.

Weitere Kämpfe zu sehen


Es werden am Kampftag weitere hochkarätige Kämpfe in Braunlage zu sehen sein.
Der Hildesheimer WBC Asia Titelträger Armenak Hovhannisyan und der 23 jährige WBC Youth Intercontinental Titelträger Tommy Punch, aus dem Lager von Marco Huck, werden ebenfalls an diesem Tag in Braunlage boxen. Punch wurde in Kassel geboren und gilt als große Nachwuchshoffnung im Cruisergewicht.
Der Ticketverkauf startet in Kürze.


zur Startseite