Sie sind hier: Region >

Brand am Klesmerplatz: Ermittler gehen von Brandstiftung aus



Salzgitter

Brand am Klesmerplatz: Ermittler gehen von Brandstiftung aus

von Alexander Dontscheff


Bei dem Brand wurden mehrere Fachwerkhäuser massiv beschädigt. Foto: aktuell24
Bei dem Brand wurden mehrere Fachwerkhäuser massiv beschädigt. Foto: aktuell24

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter-Bad. Am 8. April kam es zu einem verheerenden Brand in der Altstadt von Salzgitter-Bad. Am Klesmerplatz wurden mehrere Gebäude schwer beschädigt. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist immer noch nicht geklärt. Doch offenbar geht man inzwischen von einem Fremdverschulden aus. Das teilt die Staatsanwaltschaft Braunschweig auf Anfrage mit.



"Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand kann ein technischer Defekt beziehungsweise eine Selbstentzündung ausgeschlossen werden", erklärt Sascha Rüegg, Staatsanwalt und Pressesprecher. Die weiteren Ermittlungen richten sich daher auf eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung. Weitere Einzelheiten könnten momentan aber nicht genannt werden. Zur Zeit werde auch die Durchführung eines Zeugenaufrufes geprüft, so Rüegg abschließend.

Lesen Sie auch:


https://regionalsalzgitter.de/brand-am-klesmerplatz-ursache-noch-voellig-offen/



https://regionalsalzgitter.de/feuer-in-der-altstadt-fachwerkhaus-in-salzgitter-bad-brennt/


zum Newsfeed