Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses - Ursache unbekannt



Wolfsburg

Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses - Ursache unbekannt

Die Polizei ermittelt in alle Richtungen und kann sowohl einen technischen Defekt, als auch Brandstiftung nicht ausschließen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Axel Otto

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am frühen Donnerstagmorgen ein Gemeinschaftskellerabteil in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Lange Stücke in Brand. Dabei wurden nach derzeitigem Stand keine Personen verletzt. Wie hoch der entstandene Schaden ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden, wie die Polizei in einer heutigen Pressemitteilung berichtet.



Lesen Sie auch: Panda gestohlen - Polizei sucht Zeugen


Gegen 1 Uhr wurden Bewohner des betroffenen Hauses durch mehrere Knallgeräusche aufgeschreckt. Ein Bewohner verließ mit seiner Familie die Wohnung und konnte feststellen, dass aus einem Kellerfenster bereits Flammen schlugen und eine starke Rauchentwicklung eingesetzt hatte. Der Bewohner alarmierte umgehend über Notruf die Feuerwehr, die mit insgesamt 46 Einsatzkräften vor Ort erschien und umgehend mit den Löscharbeiten begann. Zwischenzeitlich hatten alle Anwohner des entsprechenden Hausflurs ihre Wohnungen verlassen und hielten sich in ihren Autos beziehungsweise im Rettungswagen auf, die sich auf dem Gemeinschaftsparkplatz vor dem Wohnhaus befanden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach ersten Begehungen des stark verrauchten Brandortes konnten die Ermittler feststellen, dass in einem Gemeinschaftskeller diverser Unrat und Fahrräder gelagert waren. Diese sind nach ersten Erkenntnissen aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen und kann sowohl einen technischen Defekt, als auch Brandstiftung nicht ausschließen. Von daher suchen die Ermittler Zeugen, die gebeten werden, sich bei den Beamten des 1. Fachkommissariats unter der Rufnummer 05361/4646-0 zu melden.


zum Newsfeed