Sie sind hier: Region >

Brand in Grasleben - Polizei geht von Brandstiftung aus



Helmstedt

Brand in Grasleben - Polizei geht von Brandstiftung aus


Symbolfoto: Max Förster
Symbolfoto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

Grasleben. Die Polizei Helmstedt sucht Zeugen zum Brand eines unbewohnten Hauses in Grasleben in der Nacht zum Sonntag. Nach den Untersuchungen eines Sachverständigen mit den Brandermittlern des Helmstedter Kriminalermittlungsdienstes wird von Brandstiftung ausgegangen.



Eine Anwohnerin hatte gegen 3.30 Uhr das Feuer bemerkt und Feuerwehr und Polizei alarmiert. Bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte war ein Teil des Daches des in Flammen stehenden Hauses eingestürzt. Es waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Grasleben, Mariental und Helmstedt mit drei Löschzügen und etwa 130 Feuerwehrleuten im Einsatz. Das Gebäude brannte vollständig nieder.

Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise: "Insbesondere interessieren uns Personen oder Fahrzeuge, die nach Mitternacht im Bereich des Brandortes in der Straße Heidwinkel beobachtet wurden", erläuterte ein Beamter. Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Helmstedt unter der Rufnummer 05351-5210.


zur Startseite