Sie sind hier: Region >

Brandstiftung - Auto zerstört



Braunschweig

Brandstiftung - Auto zerstört


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am vergangenen Samstag beschädigte nach Polizeiangaben ein Feuer einen geparkten Wagen am Hauptgüterbahnhof.



Ein 61-jähriger Straßenbahnfahrer bemerkte auf der Fahrt am Hauptgüterbahnhof das brennende Fahrzeug und ließ umgehend Polizei und Feuerwehr verständigen. Der 43-jährige Verkehrsmeister, der die Meldung gehört hatte, versuchte zunächst mit einem Feuerlöscher den Brand zu stoppen, endgültig gelang dies der anrückenden Feuerwehr.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes konnten an dem Fahrzeug Brandbeschleuniger feststellen, so dass es sich hier offensichtlich um Brandstiftung handelte.


Der 31-jährige Halter arbeitete in unmittelbarer Nähe und war zuvor mit dem Wagen zur Arbeit gefahren. Den Wert des Fahrzeuges bezifferte er auf ungefähr 13.000 Euro.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die am Samstagabend etwas Verdächtiges am Hauptgüterbahnhof bemerkt haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531/476-2516 in Verbindung zu setzen.


zur Startseite