Sie sind hier: Region >

Brandstiftung bei VW: Polizei fahndet mit Bild nach möglichen Täter



Wolfsburg

Brandstiftung bei VW: Polizei fahndet mit Bild nach möglichen Täter

Der Mann steht im Verdacht, ein Feuer auf dem Volkswagen-Gelände gelegt zu haben.

Mit diesem Bild sucht die Polizei nach einem mutmaßlichen Brandstifter
Mit diesem Bild sucht die Polizei nach einem mutmaßlichen Brandstifter Foto: Polizei/LKA

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Wie die Polizei mitteilte, kam es am Abend des 18. Dezember es in einem Bürokomplex des Volkswagen Group-Services in Wolfsburg zu einem Brand, bei dem die Ermittlungen auf Brandstiftung hindeuteten. Nun wird mit einem Phantombild nach dem mutmaßlichen Brandstifter gesucht.



An diesem Freitagabend bemerkte ein aufmerksamer Zeuge eine starke Rauchentwicklung aus dem Eingangsbereich des Gebäudes und verständigte umgehend Feuerwehr und Polizei. Bei den Löscharbeiten sei laut Polizei durch die Berufsfeuerwehr festgestellt worden, dass es in dem Gebäude noch weitere kleine Brandherde gab, so dass die Polizei von einer Brandstiftung ausgehen musste. Im Rahmen intensiver Ermittlungen sei nun aufgrund von Zeugenaussagen ein Phantombild durch Zeichner des LKA Niedersachsen erstellt worden. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 30 bis 37-jährigen Mann handeln, der ungefähr 1,70 Meter groß ist und eine schlanke, sportliche Figur hat. Er hat ein südosteuropäisches Aussehen und trug eine Wollmütze. Bekleidet war er mit einer roten Jogginghose, weißen Socken sowie weißen Turnschuhen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Wolfsburg unter der Telefonnummer 05361/46460 zu melden.


zur Startseite