Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Brandstiftung in der Bahnhofspassage - Polizei sucht Zeugen



Wolfsburg

Brandstiftung in der Bahnhofspassage - Polizei sucht Zeugen

Der Brand wurde vor der Tür eines Friseursalons gelegt.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. In der Nacht zu Montag, gegen 3 Uhr, soll ein unbekannter Täter ein Feuer vor der Tür eines Friseurgeschäftes in der Bahnhofpassage gelegt haben. Dies wurde erst gegen 8.15 Uhr von dem 40-jährigen Betreiber des Salons entdeckt, meldet die Polizei in einer Presseinformation.



Die Tür des Friseursalons wurde eingeschlagen und starke Brandspuren seien sichtbar. In dem Salon selber soll offensichtlich nichts beschädigt wurden sein. Der Inhaber hat umgehend die Polizei verständigt, nachdem er den Schaden bemerkt hat. Die Ermittlungen ergaben, dass das Feuer vermutlich gegen 3.00 Uhr gelegt wurde. Wie der Brand entstanden ist, beschäftigt nun die Brandermittler.

Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, werden gebeten, sich beim 1. Fachkommissariat in Wolfsburg unter der Telefonnummer 05361/4646-0 zu melden.


zur Startseite