Sie sind hier: Region >

Bratmann und Pantazis beim Frühlingsempfang der GdP



Braunschweig

Bratmann und Pantazis beim Frühlingsempfang der GdP


Philip Karre, Christos Pantazis, Christoph Bratmann und Dietmar Schilff (v. li.). Foto: SPD
Philip Karre, Christos Pantazis, Christoph Bratmann und Dietmar Schilff (v. li.). Foto: SPD Foto: SPD

Artikel teilen per:

Braunschweig. „Präsent wo’s brennt“ – unter diesem Motto fand der diesjährige Frühlingsempfang der Gewerkschaft der Polizei (GdP) im Bezirk Braunschweig im Rüninger Starenkasten statt, zu dem auch die örtlichen Landtagsabgeordneten eingeladen waren.



„Wir sind gerne gekommen, den wir schätzen die gute Arbeit unserer Polizei und stehen traditionell solidarisch an der Seite der GdP.“ Betonten die die beiden Braunschweiger SPD-Landtagsabgeordneten Christos Pantazis und Christoph Bratmann. Die Veranstaltung war inhaltlich zum einen geprägt durch die stark veränderte Sicherheitslage und die damit verbundenen Änderungen für die Polizei, als auch durch die persönliche Sicherheit von Polizeibeamten im Einsatz. Nach der Eröffnung des GdP-Bezirksvorsitzenden Jörg Kremer betonten Polizeipräsident Michael Pientka und Oberbürgermeister Ulrich Markurth in ihren Grußworten die aktuell gute Zusammenarbeit zwischen Polizei und Politik in Braunschweig und Niedersachsen.

Hohe Zahl der Gewaltdelikte ist erschütternd


Dietmar Schilff, der Landesvorsitzende der GdP stellte anschließend die Wichtigkeit der Gewerkschaft und ihre Anerkennung über alle parteipolitischen Grenzen hinweg heraus. Er sprach auch ein besonderes Lob für die Kolleginnen und Kollegen aus, die während der Flüchtlingskrise hervorragende Arbeit geleistet haben. Philip Karre von der hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung hielt anschließend ein Referat über die „Stärkung des strafrechtlichen Schutzes von Polizeibeamten und Rettungskräften“. Er berichtete dabei über einen Gesetzentwurf im Bundestag, der Angriffe auf Polizisten als neuen Straftatbestand einführen würde. In den letzten Jahren sind Gewaltdelikte auf Polizisten leider bundesweit angestiegen, womit mit dem neuen Gesetz und erheblich härteren Strafen entgegengewirkt werden soll. „Besonders die hohen Zahlen der Gewaltdelikte auf Polizisten erschüttern mich ehrlich gesagt immer wieder. Hier müssen wir entgegenwirken.“, so der Landtagsabgeordnete Christoph Bratmann.


zur Startseite