Sie sind hier: Region > Braunschweig >

15.361 Braunschweiger halfen beim Stadtputz



15.361 Braunschweiger halfen beim Stadtputz

Sie sammelten schätzungsweise 35 Tonnen Unrat.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Braunschweig. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fand heute der Stadtputztag statt. Insgesamt 15.361 Braunschweiger halfen in diesem Jahr mit und sammelten schätzungsweise 35 Tonnen Abfall. Genaueres wird erst im Laufe der Woche bekannt, wenn Alba Braunschweig alle gesammelten Mengen erfasst hat. Das berichtet die Stadt in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Stadtputztag: 14.500 Braunschweiger haben sich angemeldet


Oberbürgermeister Dr. Thorsten Kornblum bedankte sich bei den Bürgern: "Es ist toll zu sehen, wie die Stadtgesellschaft gemeinsam anpackt. Denn trotz aller Abfallvermeidungskampagnen, umfänglicher Reinigungsleistungen und guter Entsorgungsangebote gelangen immer wieder Abfälle in unsere Umwelt, die nicht dort hingehören. Mit Aktionen wie dem Stadtputz sensibilisieren wir zusätzlich für dieses wichtige Thema."



Ein Euro pro Kind


Am Freitag hatten bereits 11.531 Kinder und Jugendliche im Umfeld ihrer Kitas und Schulen geputzt. Für die Schulen und Kindertagesstätten spendet die Stiftung der Braunschweigischen Landessparkasse bereits seit Jahren einen Euro pro teilnehmendem Kind. Ab dem Nachmittag sind unter www.braunschweig.de/stadtputz die Gewinner der Tombola veröffentlicht. Diese können noch bis 22. April unter Vorlage des passenden Loses bei Alba in der Frankfurter Straße abgeholt werden.


zum Newsfeed