whatshotTopStory

37-Jährige wird seit Juni vermisst - Sie könnte sich in hilfloser Lage befinden

Die Polizei wendet sich erst jetzt an die Öffentlichkeit, obwohl sie davon ausgeht, dass die Frau medizinische Hilfe benötigt.

Die vermisste 37-Jährige aus Braunschweig.
Die vermisste 37-Jährige aus Braunschweig. Foto: Polizei

Artikel teilen per:

15.09.2020

Braunschweig. Bereits seit dem 10. Juni wird eine 37-jährige Frau aus Braunschweig vermisst. Das teilt die Polizei am heutigen Dienstag in einer Pressemitteilung mit. Laut Polizei könnte sich die Frau in einer hilflosen Lage befinden.


Im Juni wurde die 37-jährige Frau als vermisst gemeldet, nachdem ihre Kontaktpersonen zuletzt im Mai von ihr gehört hatten. Ihr Aufenthaltsort ist derzeit unbekannt, vermutlich verfügt sie über keinerlei Barmittel. Es sei davon auszugehen, dass die Frau medizinische Hilfe benötigt. Auf Nachfrage von regionalHeute.de, warum man sich erst jetzt an die Öffentlichkeit wende, erklärt Polizeisprecherin Carolin Scherf, dass es ein Recht auf Freizügigkeit gebe. Jeder Mensch habe die freie Wahl des Wohnsitzes oder Aufenthaltsortes. Das Amtsgericht Braunschweig habe daher erst jetzt einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen.

Hinweise an den Kriminaldauerdienst


Die Vermisste kann wie folgt beschrieben werden: 37 Jahre alt, 1,66 Meter groß, hagere Statur, schulterlanges, blondes Haar, braune Augen und Brille. Personen, die Hinweise über den aktuellen Aufenthaltsort der Frau geben können, werden gebeten sich, beim Kriminaldauerdienst der Polizei Braunschweig unter 0531/476-2516 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.


zur Startseite