Sie sind hier: Region > Braunschweig >

59-Jährige vergewaltigt und beraubt: 19-Jähriger steht vor Gericht



59-Jährige vergewaltigt und beraubt: 19-Jähriger steht vor Gericht


Der Angeklagte soll die Geschädigte mehrmals geschlagen haben, unter anderem auch am Kopf. Symbolfoto: pixabay
Der Angeklagte soll die Geschädigte mehrmals geschlagen haben, unter anderem auch am Kopf. Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am Mittwoch beginnt vor dem Landgericht Braunschweig der Prozess gegen einen heute 19-Jährigen, dem Vergewaltigung, Körperverletzung und Raub vorgeworfen werden. Das berichtet das Landgericht in einer Pressemitteilung.



Die Staatsanwaltschaft wirft dem 19-jährigen Beschuldigten, der vorläufig in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht ist, vor, im Zustand der Schuldunfähigkeit zwei Straftaten begangen zu haben. Am10. Mai dieses Jahres habe der Beschuldigte imQuerumer Forsteine zur Tatzeit 59-jährige Frau bei einem Spaziergang mit ihren Hunden angetroffen und habe ihr aus der Jackentasche das Handy entwendet. Anschließend habe er die Geschädigte festgehalten und nach Wertgegenständen durchsucht.

Bewusstlos geschlagen und vergewaltigt


Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung habe der Angeklagte die Geschädigte mehrmals geschlagen, unter anderem auch mehrfach am Kopf. Infolgedessen sei die Geschädigte zu Boden gegangen und für kurze Zeit bewusstlos gewesen. Die hilflose Situation habe der Angeklagte ausgenutzt und habe gegen den Willen der Geschädigten an ihr unter Anwendung von Gewalt sexuelle Handlungen vorgenommen. Dabei habe die Geschädigte erhebliche Verletzungen erlitten. Aufgrund der psychischen Erkrankung strebt die Staatsanwaltschaft die Unterbringung des Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus an.


Fortsetzungsterminesindfür den 25.und 30. Oktober sowie 1., 4., 8. und 13. Novembervorgesehen.

Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/59-jaehrige-vergewaltigt-und-beraubt-verdaechtiger-in-u-haft/


zur Startseite