Aus für Gasumlage: BS Energy gibt Änderungen und Absenkungen weiter

Die Umsetzung dieser Änderungen laufe gegenwärtig bei BS Energy.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Braunschweig. Die Bundesregierung hat gestern bekannt gegeben, dass die Gasbeschaffungsumlage, die am 1. Oktober wirksam werden sollte, gestoppt wird. Auch soll in den nächsten Tagen das Gesetzgebungsverfahren zur Senkung der Umsatzsteuer auf Gas und Fernwärme von 19 Prozent auf 7 Prozent, mit Wirkung ab 1. Oktober, abgeschlossen werden. Wie BS Energy am Abend mitteilte, sollen die Änderungen und Absenkungen an die Kunden weitergegeben werden.


Lesen Sie auch: Gekippte Gasumlage bleibt formal drei Tage in Kraf


Alle genannten Änderungen sollen beachtet und keine Gasbeschaffungsumlage soll erhoben werden. Auch die reduzierte Mehrwertsteuer soll an die Kundinnen und Kunden weitergeben werden.

Umsetzung dauert


Die Umsetzung dieser Änderungen läuft gegenwärtig bei BS Energy. Aufgrund der Kurzfristigkeit benötigt BS Energy einige Tage Zeit und wird Kundinnen und Kunden über die Auswirkungen der Änderungen zeitnah gesondert informieren.


mehr News aus Braunschweig