Baum des Jahres für den Bürgerpark

Vertreter der Stadt, der Landesforsten, des Niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums und des deutschen Forstvereins pflanzten eine Buche.

Prof. Dr. Ulrich Schraml, Dr. Thorsten Kornblum, Dr. Klaus Merker, Baumkönig Nikolaus Fröhlich, der Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrates Georg Schirmbeck und Staatssekretär im Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium Prof. Dr. Ludwig Theuvsen (v. li.).
Prof. Dr. Ulrich Schraml, Dr. Thorsten Kornblum, Dr. Klaus Merker, Baumkönig Nikolaus Fröhlich, der Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrates Georg Schirmbeck und Staatssekretär im Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium Prof. Dr. Ludwig Theuvsen (v. li.). Foto: Niedersächsische Landesforsten

Braunschweig. Anlässlich der Tagung des deutschen Forstvereins in Braunschweig pflanzten Vertreter des Forstvereins, der Stadt Braunschweig, des Niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums und der Niedersächsischen Landesforsten am heutigen Freitag eine Buche im Bürgerpark. Das berichten die Niedersächsischen Landesforsten in einer Pressemitteilung.


Lesen Sie auch: Stürme, Dürre, Schädlinge: Mehr Forstpersonal gefordert


„Die Tagung wird bei vielen Teilnehmenden einen bleibenden Eindruck hinterlassen – die hier gepflanzte Buche wird aber sicher noch darüber hinaus an das Treffen der Forstleute in Braunschweig erinnern“, ist sich Prof. Dr. Schraml, frisch gewählter Präsident des deutschen Forstvereins, sicher.

Besondere Buchen-Variante


Bei der gepflanzten Buche handelt es sich um eine besondere Variante der heimischen Buche, die in Niedersachsen ursprünglich im Deister und Süntel vorkommt. Dr. Klaus Merker, Präsident der Niedersächsischen Landesforsten sieht Parallelen: „Aktuelle Themen rund um den Wald in ganz Deutschland stehen im Fokus der Tagung – mit einigen speziell niedersächsischen Schwerpunkten. Bei der Wahl der zu pflanzenden Baumart auf eine Buchenvariante zu setzen, die auch speziell niedersächsisch ist, ist nur folgerichtig!“

Intensive Forschung


Auch Braunschweigs Oberbürgermeister Dr. Thorsten Kornblum beteiligte sich an der Pflanzung: „Ich freue mich sehr, dass der Deutsche Forstverein seine Tagung in Braunschweig abhält – mit vielen internationalen Gästen. In Braunschweig wird an den Themen Holz und Wälder intensiv geforscht, so am Johann Heinrich von Thünen-Institut, der Technischen Universität und den Fraunhofer-Instituten. Zudem leisten die großen Grünflächen in der Stadt sowie der Wald drumherum einen wichtigen Beitrag für Luftqualität und Klima. Das wollen wir stärken, und so habe ich heute gern an der Baumpflanzung im Bürgerpark teilgenommen.“

Im Anschluss an die Pflanzaktion folgte ein Festakt des Forstvereins in der nahgelegenen Volkswagen-Halle, an den sich dann die Eröffnung des Waldmarktes auf dem Platz der deutschen Einheit in Braunschweig anschließt.


zum Newsfeed