Die Hand in fremder Tasche - Diebin auf dem Weihnachtsmarkt erwischt

Die 18-Jährige war Wiederholungstäterin und hat nun einen Platzverweis erhalten.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Alexander Dontscheff

Braunschweig. Am gestrigen Mittwochnachmittag, 16.40 Uhr, hielt sich eine 69-Jährige auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt auf und betrachtete die Auslagen an einem der Verkaufsstände auf dem Burgplatz. Eine 18-Jährige nutzte den kurzen Augenblick, öffnete die Umhängetasche der Marktbesucherin und griff in ihre Tasche. Doch wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, blieb dies nicht unbemerkt.



Eine aufmerksame 78-Jährige sah den Vorfall und reagierte umgehend. Die Frauen hielten die Diebin vor Ort fest, während eine Fußstreife der Polizei in unmittelbarer Nähe schnell hinzugezogen werden konnte. Sie nahmen die 18-Jährige mit zur Dienststelle und leiteten ein Strafverfahren wegen versuchtem Taschendiebstahl ein.

Platzverweis ausgesprochen


Weil die 18-Jährige der Polizei bereits aus vorangegangenen Einsätzen bekannt war, sprachen sie ihr einen Platzverweis für den Braunschweiger Weihnachtsmarkt aus, um die weitere Begehung von Diebstählen zu verhindern.

Tipps der Polizei


Die Polizei rät dazu, nur das Nötigste an Wertgegenständen und Zahlungsmitteln bei sich zu tragen, wenn Sie den Weihnachtsmarkt oder andere unübersichtliche Orte besuchen. Wertsachen sollten möglichst nah am Körper sowie in verschlossenen Taschen getragen werden, um es den Dieben so schwer wie möglich zu machen. Achten Sie auch auf andere Personen, die sich in ihrem direkten Umfeld aufhalten.

Die Polizei Braunschweig ist auch in diesem Jahr mit vielen Polizeibeamtinnen und -beamten rund um den Weihnachtsmarkt für Ihre Sicherheit im Einsatz.


mehr News aus Braunschweig