Drogenhändlerin in Untersuchungshaft


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay Foto: pixabay (Public Domain)

Braunschweig. Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung am Freitagmorgen wurden die Drogenfahnder der Polizei gleich mehrfach fündig. In Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde ein Durchsuchungsbeschluss bei einer 51-jährigen Frau erwirkt.


Sie stand aufgrund anderer Verfahren im Verdacht, mit Marihuana zu handeln. Bei der am Freitag durchgeführten Durchsuchung fanden die Ermittler dann an unterschiedlichen Stellen Drogen. Insgesamt waren es ungefähr 90 Gramm Kokain und mehr als hundert Gramm Marihuana. In der Nähe der Betäubungsmittel hatte die Beschuldigte weiterhin eine Schreckschusswaffe.

Aufgrund der Gesamtumstände beantragte die zuständige Staatsanwältin einen Haftbefehl gegen die Frau, den eine Haftrichterin des Amtsgerichtes Braunschweig noch am Mittag erließ. Die Frau, die sich bislang nicht zu dem Verfahren äußerte, wurde der Justizvollzugsanstalt zugeführt.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität Justiz