Gast in Restaurant von Taschendieben bestohlen

Der 63-Jährige hatte seine Geldbörse in der Jacke verstaut, die über seinem Stuhl hing. Als er zahlen wollte, war das Portemonnaie leer.

Symbolbild
Symbolbild | Foto: Frederick Becker

Braunschweig. Opfer von Taschendieben wurde in der vergangenen Woche der Gast eines Restaurants in der Braunschweiger Innenstadt. Die Täter erbeuteten Bargeld und seine Kreditkarte. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Am Freitagabend letzter Woche, gegen 20 Uhr, besuchte ein 63-Jähriger ein Restaurant in der Braunschweiger Innenstadt. Seine Jacke hatte er über seinen Stuhl gehängt. Zwei Männer setzten sich an einen Nebentisch, so dass sie dem 63-Jährigen direkt im Rücken saßen. So konnte einer der Täter hinter sich und in die Jackentasche des Mannes greifen, in der sich das Portemonnaie befand. Er entnahm Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro und eine Kreditkarte. Anschließend steckte der Dieb das Portemonnaie unbemerkt zurück in die Jackentasche des Bestohlenen.

Zahlungsmittel fehlten


Kurz darauf verließen die beiden Männer des Nachbartisches das Lokal. Erst als der Gast zu einem späteren Zeitpunkt seine Rechnung bezahlen wollte und hierfür sein Portemonnaie hervorholte, fiel ihm das Fehlen seiner Zahlungsmittel auf. Der Mitarbeiter des Restaurants erinnerte sich an das auffällige Verhalten der beiden Männer am Nachbartisch, die nur kurz am Tisch saßen und das Restaurant schnell wieder verließen.

So sahen die Täter aus


Die beiden Taschendiebe werden wie folgt beschrieben: Die erste Person war zirka 1,75 bis 1,80 Meter groß, etwa 35 bis 45 Jahre alt, hatte lichtes Oberhaar, trug eine dunkelgraue Jeanshose, ein olivefarbenes T-Shirt und eine olivefarbene Jacke. Ihm wird wie seinem Komplizen ein "südländisches Erscheinungsbild" attestiert. Dieser war etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, zirka 35 bis 45 Jahre alt, hatte einen leichten Bart und schwarze kurze Haare. Er trug eine dunkle Jacke und einen schwarzen Pullover.

Die hinzugezogene Polizei leitete ein Strafverfahren ein und sicherte diverse Beweismittel. Der Geschädigte hatte bereits seine Kreditkarte gesperrt, so dass hier kein weiterer Schaden entstehen konnte. Hinweise an das Polizeikommissariat Mitte unter 0531 4763115.


mehr News aus Braunschweig