whatshotTopStory

Grüne Schule Braunschweig feiert Jubiläum

von Robert Braumann


Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

08.05.2015


Braunschweig. Seit zehn Jahren existiert die Grüne Schule in der Löwenstadt. Mehr als 10.000 Schüler entdeckten und erforschten hier seitdem die Pflanzenwelt im Botanischen Garten der TU Braunschweig.

Die Grüne Schule ist ein außerschulischer Lernort im Botanischen Garten der TU Braunschweig. Ob "Alles Banane – tropische Nutzpflanzen im täglichen Leben" oder  "Karnivorie – Wenn Pflanzen Tiere fressen": Seit 2005 haben



über 10.000 Schülerinnen und Schüler sowie Kindergartenkinder die vielfältigen Angebote der Grünen Schule genutzt. In altersangemessen aufbereiteten Programmen erleben die Schülerinnen und Schüler die Vielfalt der Pflanzenwelt. Botanische Phänomene und ökologische Zusammenhänge werden anschaulich, lebendig vermittelt



und „begreifbar“ gemacht. Zur Jubiläumsveranstaltung wurden verschiedene Stationen zum Forschen und Entdecken aus den Programmen der Grünen Schule aufgebaut, die ausprobiert worden konnten. Zum Beispiel Mikroskopierstation, Bionik - Lotoseffekt und Klettverschluss. Eine Station befand sich im Tropenhaus und befasste sich mit Kakao.

Prof. Dr. Jürgen Hesselbach (Präsident der TU Braunschweig),  Prof. Dr. Martin Neef (Dekan der Fakultät für Geistes- und Erziehungswissenschaften), Prof. Dr. Ralf-Rainer Mendel (Leiter des Institutes für Pflanzenbiologie), Michael Kraft (Leiter des Botanischen Gartens) und Prof. Dr. Maike Looß, Leiterin der Grünen Schule Braunschweig hielten zum Jubiläum die Grußworte. Der Festvortrag: "Bionik in Botanischen Gärten – eine Chance für Forschung, Lehre und Bildung", hielt Prof. Dr. Thomas Speck, Direktor des Botanischen Gartens der Universität Freiburg.


zur Startseite