Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Hund bricht durchs Eis in die Oker ein - Feuerwehr eilt zur Hilfe



Hund bricht durchs Eis in die Oker ein - Feuerwehr eilt zur Hilfe

Der Hund konnte das Wasser selbstständig nicht wieder verlassen.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. "Beim Gassi gehen meinte Hündin 'Roxi', dass es eine gute Idee wäre, die zugefrorene Oker Höhe Südsee zu betreten", leitet die Feuerwehr Braunschweig eine Pressemitteilung vom gestrigen Samstag ein. Da das Eis jedoch nicht ausreichend tragfähig gewesen sei, brach sie ein und konnte nicht selbstständig das Wasser wieder verlassen. Die Feuerwehr konnte den Hund retten.



Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Braunschweig und der Ortsfeuerwehr Melverode eilten dem verunglückten Tier zur Hilfe. Eine Einsatzkraft, ausgestattet mit einem speziellen Eisrettungsanzug stieg ebenfalls ins eiskalte Wasser und half der Hündin wieder an Land. Unterkühlt aber sonst unverletzt konnte sie wieder ihrer Besitzerin übergeben werden. Die Feuerwehr Braunschweig weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Eisdecke nach wie vor viel zu dünn ist. Das Betreten der Eisflächen im Stadtgebiet ist lebensgefährlich.


zur Startseite