whatshotTopStory

Illegale Tonaufnahmen? Hausdurchsuchungen bei Mitgliedern der Partei "Die Rechte"

Es steht der Verdacht der Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes im Raum. Es wurden mehrere Datenträger beschlagnahmt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

29.09.2020

Braunschweig. Bei zwei Mitgliedern der Partei "Die Rechte" kam es am frühen Dienstagmorgen zu Hausdurchsuchungen. Es wurden insgesamt vier Objekte in Braunschweig, im Landkreis Lüneburg und im Landkreis Hildesheim durchsucht. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



In einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes durch verbotswidrige Tonaufzeichnungen hat das Amtsgericht Braunschweig auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig mehrere Durchsuchungsbeschlüsse erlassen.

Die Polizei hat mehrere Datenträger sichergestellt und wertet diese nun aus. Weitere Informationen zu den Hintergründen gibt es derzeit nicht.


zur Startseite