Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Braunschweig: Keine Nachverfolgung von Kontaktpersonen mehr an Sonntagen



Keine Nachverfolgung von Kontaktpersonen mehr an Sonntagen

Einer der Gründe ist, dass durch die aktuelle Situation in der Ukraine die Unterstützung der Bundeswehr kurzfristig beendet wird und somit eine wertvolle Hilfe für das Gesundheitsamt zu Ende geht.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Braunschweig. Das Gesundheitsamt wird bis auf weiteres die Nachverfolgung von Sars-CoV-2 Index- und Kontaktpersonen an Sonntagen einstellen. Weiter teilt die Stadtverwaltung am Donnerstag mit, dass zusätzlich zukünftig sonntags keine Daten mehr erfasst und die Fallzahlen am Montag auf dem Dashboard des Robert-Koch-Institutes (RKI) mit dem Wert "0" angezeigt werden.



Einer der Gründe ist, dass durch die aktuelle Situation in der Ukraine die Unterstützung der Bundeswehr kurzfristig beendet wird und somit eine wertvolle Hilfe für das Gesundheitsamt zu Ende geht. Zudem sind die jeweiligen Vorgehensweisen der Betroffenen in der niedersächsischen Absonderungsverordnung mittlerweile geregelt und bekannt.

Die fehlenden Daten werden dann am darauffolgenden Montag eingearbeitet, die Zahlen korrigiert und ab Dienstag korrekt dargestellt. Diese Vorgehensweise wird in anderen Landkreisen bereits praktiziert und ist mit dem Landesgesundheitsamt abgestimmt.


zum Newsfeed