Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Markurth: "Bunter Rat macht es nicht leichter"



Markurth: "Bunter Rat macht es nicht leichter"

von Robert Braumann


Oberbürgermeister Ulrich Markurth, Foto: Archiv
Oberbürgermeister Ulrich Markurth, Foto: Archiv Foto: Sina Rühland

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Gegenüber regionalHeute.de bewertete Oberbürgermeister Ulrich Markurth die Wahlergebnisse der Kommunalwahl in Braunschweig. Das nun neun Fraktionen vertreten seien, mache es nicht unbedingt leichter, man werde viel miteinander reden müssen.



Der Wahlkampf sei nun beendet und man müsse konstruktiv ins Arbeiten kommen, so der Oberbürgermeister. Die neuen Verhältnisse würden es nicht einfacher machen, aber er werde sich als Verwaltungsoberhaupt weiterhin darum bemühen, alles so zu moderieren, dass die vielen wichtigen Themen schnell umgesetzt werden könnten. Die AFD müsse man thematisch stellen, aber auch erst einmal schauen, was für Personen dort nun mit ihm Rat sitzen würden und wie bereit diese wären politisch mitzuarbeiten. Eins war Markurth in diesem Zusammenhang wichtig: "Ich hoffe sehr, dass die Braunschweiger in der nächsten Ratsperiode ganz genau hinschauen und hinhören."

[audio wav="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2016/09/station-id-ixm-serial-number-00014.wav"][/audio]


zum Newsfeed