Mehrere Kleintransporter aufgebrochen - Werkzeuge wurden entwendet

Die Polizei nahm die Ermittlungen wegen schweren Diebstahls auf.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Pixabay

Braunschweig. In der Nacht von Freitag auf Samstag hörte ein 29-Jähriger gegen Mitternacht laute Geräusche in der Weststadt, die von der Straße kamen. Als er aus dem Fenster auf die Illerstraße schaute, konnte er nur noch mehrere Personen sehen, die kurz darauf mit einem Auto die Örtlichkeit verließen. Dies teilte die Polizei mit.


Lesen Sie auch: Wieder Rohrschaden auf dem Stadtfriedhof


Als der Mann zu seinem am Fahrbahnrand geparkten Sprinter ging, stellte er fest, dass mehrere Türen gewaltsam geöffnet und ein Werkzeugkasten und auch Werkzeuge im Wert von mehreren Hundert Euro entwendet wurden. Er alarmierte umgehend die Polizei, die sofort die Fahndung nach Fahrzeug und den Personen aufnahm. Am Tatort führten die Polizeibeamten eine Spurensuche durch.

Weitere Einbrüche


Im Verlauf der Nacht wurden zwei weitere Fahrzeuge in der Isarstraße festgestellt, die Aufbruchsspuren aufwiesen. An einem Sprinter stand die
Schiebetür offen, Werkzeuge fehlten von der Ladefläche. An einem dritten Sprinter in unmittelbarer Nähe war die Schiebetür leicht geöffnet, ließ sich aber nicht ganz aufschieben. Ob es hier zu einem Diebstahl gekommen ist, wird derzeit noch ermittelt.

In allen drei Fällen leitete die Polizei Strafverfahren wegen schweren Diebstahls ein.


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität