Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Mensch in Braunschweig getötet: Polizei nimmt Verdächtigen fest



Mensch in Brauschweig getötet: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Am gestrigen Samstag ereignete sich im östlichen Ringgebiet ein Tötungsdelikt. Eine Person starb nach mehreren Stich- und Schnittverletzungen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Braunschweig. Wie die Polizei berichtet, wurde im östlichen Ringgebiet in Braunschweig am Samstag vor Ostern ein Mensch getötet. Die Polizei konnte demnach einen Tatverdächtigen nahe dem Ort des Verbrechens festnehmen. Nun laufen die Ermittlungen. Das Opfer war demnach mehreren Stich- und Schnittverletzungen erlegen.



Lesen Sie auch: Menschliche Knochen beim Sonntagsspaziergang gefunden


Nach Angaben der Polizei war in der Georg-Westermann-Allee ein Mensch nach einem Angriff durch eine andere Person gestorben. Nach ersten Ermittlungen sei das Opfer schwersten Stich- und Schnittverletzungen erlegen. Durch die Polizei sei eine dringend tatverdächtige Person in unmittelbarer Tatortnähe angetroffen und vorläufig festgenommen worden. Darüber hinaus habe das Amtsgericht Braunschweig auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig einen Untersuchungshaftbefehl gegen die tatverdächtige Person erlassen.



Ermittlungen dauern an


Am Tatort seien zunächst umfangreich Spuren gesichert und Zeugenaussagen aufgenommen worden. Die Polizei habe nun die Ermittlungen zu den genauen Umständen der Tat aufgenommen. Aus ermittlungstaktischen Gründen können weitere Auskünfte derzeit nicht erteilt werden. Details über Motiv oder beteiligte Personen sind entsprechend nicht bekannt.


zum Newsfeed