Nach U-Haft: Hanfbar-Betreiber ist wieder frei

von Janosch Lübke


Der Hanfblütentee darf weiterhin nicht verkauft werden. Foto: Alexander Dontscheff
Der Hanfblütentee darf weiterhin nicht verkauft werden. Foto: Alexander Dontscheff Foto: Alexander Dontscheff

Braunschweig. Weil er Hanftee verkaufte, der offenbar einen zu hohen und damit illegalen THC-Gehalt hatte, ist der Betreiber der Hanfbar in Untersuchungshaft genommen worden. Laut Medienberichten ist diese U-Haft nun aber wieder beendet und Marcel Kaine in Freiheit.


36 Tage lang warKaine in Untersuchungshaft gewesen. Nun ist er zwar wieder frei, die Debatte um die Hanfbar aber immer noch nicht beendet. Für den Hanfblütentee gilt weiterhin ein Verkaufsverbot, wogegen sich die Betreiber der Bar auch weiterhin zu wehr setzen wollen.

Mehr zum Thema:


https://regionalheute.de/braunschweig/stadt-erlaesst-verkaufsverbot-fuer-hanfbar/

https://regionalheute.de/braunschweig/hanfbar-die-hintergruende-und-warum-nun-weitere-razzien-drohen/

https://regionalheute.de/braunschweig/von-der-stadt-vertrieben-hanfbar-kuendigt-wegzug-an/


mehr News aus Braunschweig