whatshotTopStory

Neue Corona-Fälle an Schulen, einer Kita und einer Flüchtlingsunterkunft

Während die Kita geschlossen wurde, werden an den Schulen die weiteren Schritte noch besprochen. In der Unterkunft wurden die Bewohner der betroffenen Wohnung unter Quarantäne gestellt.

Die Flüchtlingsunterkunft Gartenstadt.
Die Flüchtlingsunterkunft Gartenstadt. Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

12.11.2020

Braunschweig. An der Grundschule Rautheim ist eine und an der John-F. Kennedy-Schule sind je drei Infektionen (im selben Kurs) gemeldet worden. Das Gesundheitsamt steht mit den Schulen in Kontakt und bespricht die weiteren Schritte gemäß dem bekannten Verfahren. Das berichtet die Stadt Braunschweig in einer Pressemitteilung.



Wie bereits berichtet sind an der Kita Roselies zwei Erzieherinnen infiziert, daher hat die Einrichtung am heutigen Donnerstag entschieden, bis auf weiteres zu schließen.

Wohnung in Flüchtlingsunterkunft betroffen


In einer Wohneinheit in der Flüchtlingsunterkunft Gartenstadt gibt es ebenfalls Fälle von Covid-19. Dort sind drei Personen infiziert. Diesen ist strenge Quarantäne auferlegt, ebenso wie den beiden Kontaktpersonen, die ebenfalls in der Wohnung wohnen. Das Infektionsgeschehen ist auf diese eine Wohnung begrenzt, durch die Quarantäne soll ausgeschlossen werden, dass eine Ausbreitung in der Unterkunft stattfindet. Das Gesundheitsamt ist in engem Austausch mit der Einrichtung und den Betroffenen und nutzt dazu die Hilfe von Übersetzern und Gesundheitslotsen.


zur Startseite