Ravefreunde planen neuen Rave im Sommer

Es treten vier Diskjockeys auf. Unterdessen kritisieren die Raver den Veranstaltungsort und die Stadtverwaltung.

In Braunschweig findet wieder ein Rave statt.
In Braunschweig findet wieder ein Rave statt. Foto: Peter Groß

Braunschweig. Die Ravefreunde der elektronischen Musik aus der Region Braunschweig, wollen im Sommer wieder eine Festveranstaltung am Kennelweg durchführen. Das kündigen sie in einer Pressemitteilung an. Damit möchten sie an den Erfolg des letzten Raves am Pfingstwochenende anknüpfen. Damals seien etwa 1.000 Besucher vor Ort gewesen. Gleichzeitig gibt es bei den Ravefreunden in diesem Jahr einen Grund, zu feiern.


Lesen Sie auch: Sommer der Musik: Diese Festivals finden in unserer Region statt


Denn in diesem Jahr feiert das Ravefest am Kennelweg sein fünftes Jubiläum. Der vorgesehene Veranstaltungstermin ist das Wochenende vom 9. Juli. "Da wir auch immer auf die Wetterlage, achten müssen, haben wir auch einen Ausweichtermin bei der Stadtverwaltung Braunschweig reservieren lassen, das ist das Wochenende vom 6. August", so Peter Groß von den Ravefreunden. Die Feierlichkeiten finden von 14 bis 4 Uhr statt und der Einlass ist ab 18 Jahren. Auftreten werden die Schallplattenunterhalter VectorX, Patrick O Neal, Rene Schneider und Pierre Bronner auftreten.

Raver kritisieren die Stadt


Der Eintritt beträgt mittlerweile 10 Euro und dafür gibt es auch einen Grund: "Auch wir merken, die Preissteigerung und mussten unsere Preise beim Einlass, leicht anpassen. Dafür bitten wir um Verständnis", so Groß. Unterdessen kritisieren die Freunde der elektronischen Musik die Stadtverwaltung. "Was wir immer wieder am Veranstaltungsplatz, kritisieren ist, der teilweise, schlechte Bodenbelag. Die Stadtverwaltung Braunschweig muss sich nicht einen neuen Festivalplatz suchen. Die sollten, lieber den schon vorhanden Platz am Kennelweg einmal ordentlich herrichten und absichern, damit er für alle Kulturbereiche nutzbar ist", so Groß abschließend.


mehr News aus Braunschweig