stadtsommervergnügen: Schausteller sammeln Geld für Flutopfer

Eine historische Konzertorgel auf dem Platz der Deutschen Einheit dient als Aufhänger.

Mit einer historischen Konzertorgel sorgt der Schaustellerverband am Samstag auf dem Platz der Deutschen Einheit für Aufmerksamkeit und bittet um Spenden für die Flutopfer.
Mit einer historischen Konzertorgel sorgt der Schaustellerverband am Samstag auf dem Platz der Deutschen Einheit für Aufmerksamkeit und bittet um Spenden für die Flutopfer. Foto: Schaustellerverband Region Harz und Heide e. V.

Braunschweig. Hilfsbereitschaft neben Spiel- und Fahrspaß: An diesem Samstag möchte der Schaustellerverband Region Harz und Heide e. V. nicht nur den Besucherinnen und Besuchern ihres stadtsommervergnügen in der Braunschweiger Innenstadt eine Freude bereiten, sondern auch die Opfer der Hochwasser in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz unterstützen. Dafür stellt der Veranstalter auf dem Platz der Deutschen Einheit eine Konzertorgel auf und sammelt von 11 bis 16 Uhr Spenden. Das berichtet die Braunschweig Stadtmarketing GmbH in einer Pressemitteilung.


Die historische Konzertorgel aus dem Jahr 1905 befindet sich weitgehend im Originalzustand mit handgeschnitzter Fassade und Figur und verfügt über 69 Tonstufen. 16 verschiedene Notenkisten bringen sie abwechslungsreich zum Klingen. Damit möchte der Veranstalter, der Schaustellerverband Region Harz und Heide e. V., mit Unterstützung der Braunschweig Stadtmarketing GmbH auf dem Platz der Deutschen Einheit auf die Situation der Opfer der Hochwasser in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz aufmerksam machen und bei den Besucherinnen und Besucher des stadtsommervergnügen um Spenden für diese bitten.

„Wir konnten aufgrund der Corona-Pandemie lange Zeit nicht arbeiten und für viele von uns war das eine schwere Zeit. Doch dann geschieht im Juli eine solche Katastrophe wie die Hochwasser und einem wird einmal mehr klar, dass es Menschen gibt, denen es viel schlechter geht. Wir sind froh, jetzt wieder arbeiten zu können und möchten auch deshalb jetzt helfen“, erklärt Stefan Franz, Vorsitzender des Schaustellerverbands.

Hilfe für die Schaustellerkollegen


Das gesammelte Geld werde zwei verschiedenen Organisationen zugutekommen: Help – Hilfe zur Selbsthilfe e. V. und dem Deutschen Schaustellerbund für die durch Hochwasser in Not geratenen Schaustellerfamilien. „Es sind auch viele unserer Schausteller-Kolleginnen und -Kollegen betroffen. Sie haben teilweise ihr Zuhause und ihre Erwerbsgrundlagen verloren. Jetzt finden Sie Hilfe beim Deutschen Schaustellerbund. Help koordiniert schnelle und unkomplizierte Wiederaufbauhilfe für die Betroffenen des Hochwassers. Wir würden uns freuen, wenn sich viele Besucherinnen und Besucher finden, die für diese gute Sache spenden und uns am Samstag auf dem Platz der Deutschen Einheit besuchen.“


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Braunschweig