Students for Future - Demo zum Semesterstart angekündigt


Zum Semesterstart möchte die Gruppe Students for Future die neuen Erstsemesterstudenten in der Bewegung willkommen heißen. Symbolfoto: Pixabay
Zum Semesterstart möchte die Gruppe Students for Future die neuen Erstsemesterstudenten in der Bewegung willkommen heißen. Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Braunschweig. Die Streiks gehen weiter - Um Erstsemester in der Jugendbewegung Fridays for Future willkommen zu heißen, soll am 18. Oktober um 12 Uhr auf dem Schlossplatz eine Klima-Demonstration zum Semesterstart stattfinden. Dies kündigt die Gruppe Students for Future in einer Pressemitteilung an.


Wer gemeinsam mit anderen Studierenden zur Demonstration laufen möchte, habe die Möglichkeit, sich jeweils um 11:15 Uhr auf dem Forumsplatz der Technischen Universität oder im Weidenhof der Hochschule für Bildende Künste zu treffen. Der Aufruf zur Teilnahme am Klimastreik richte sich nicht ausschließlich an Studierende, sondern an Menschen aller Gesellschafts- und Altersgruppen. Nach kurzen Reden ab 12 Uhr beginne zirka 12:30 Uhr der Demozug durch die Innenstadt, welcher ungefähr eine Stunde dauern wird und wieder auf dem Schlossplatz enden soll. Die Demoroute ist barrierefrei.

Das Hauptanliegen der Students for Future sei es, noch mehr Studierende für die Demonstrationen der Braunschweiger Ortsgruppe von Fridays for Future zu gewinnen. Beide Gruppen verstehen sich als eine Bewegung mit einem gemeinsamen Ziel. Durch eigene Aktionen wie Podiumsdiskussionen, Kunstinstallationen und ähnlichem, möchten die Studierenden darüber hinaus die Themen Klima- und Umweltschutz weiter im Bewusstsein der Studierendenschaft und der Braunschweiger Bevölkerung verankern.

Der 21-jährige Chemiestudent Nils Kramer dazu: „In Kürze wird die Bundesregierung über das Klimapaket abstimmen und wir müssen unbedingt Druck auf die Regierung ausüben, damit endlich wirksame Maßnahmen zur Abmilderung einer drohenden Klimakatastrophe festgeschrieben werden.“ Die 20-jährige Kunstwissenschafts-Studentin Maria Conrad freue sich schon sehr darauf, die neuen Erstsemester auf der Demonstration kennenzulernen: "Zwar konnte Students for Future seit der Gründung im Juni 2019 tolle Projekte umsetzen und durch die Vollversammlung an der TU auch Einfluss auf die Universität nehmen - allerdings sind wir seitdem nicht wirklich gewachsen. Deswegen suchen wir immer nach neuen Studis, die Lust haben, sich in den verschiedenen Arbeitskreisen einzubringen.“


mehr News aus Braunschweig