Unsere Artikel zum Thema:

Fridays for Future

Demonstrationen und Proteste gegen die Klimakrise. Artikel in Bezug auf Fridays for Future.


Archivbild

Wolfenbüttel

Fridays for Future: Demozug und Kundgebung auf dem Stadtmarkt

Am heutigen Freitag beteiligt sich die Wolfenbütteler Ortsgruppe am globalen Klimastreik.


Symbolbild

Braunschweig

Fridays for Future: Demo und Kundgebung auf dem Schlossplatz

Die Braunschweiger Ortsgruppe beteiligt sich am elften globalen Klimastreik.


Von links nach rechts (ohne Kind): Dustin Rösemann (Parents for Future Gifhorn), Wolfgang Harder (ADFC Gifhorn), Sina Schink (ADFC Gifhorn), Hagen Schink (Parents for Future Gifhorn).

Gifhorn

"Kidical Mass": Fahrrad-Demo für Samstag geplant

Die Veranstaltung findet zum dritten Mal in der Region statt und demonstriert für eine kinderfreundliche Straßenverkehrsordnung.


Symbolbild.

"Fridays For Future" will auch für soziale Sicherheit demonstrieren

Die Klimabewegung "Fridays For Future" will auf einen Schulterschluss zwischen Klimastreiks und Sozialprotesten hinwirken.


"Parking Day" in Wolfsburg.

Wolfsburg

Aktivisten besetzen Parkplätze

Sie wollen Wolfsburg von einer Autostadt zur "Verkehrswendestadt" umkrempeln.


Parking Day 2022 (Illustration: Maki Kawaguchi)

Braunschweig

Parking Day verbannt Autos aus dem Magniviertel

Am Parking Day werden zahlreiche Parkplätze im Magniviertel zu Orten der Begegnung umgewandelt.


Symbolbild

Braunschweig

Am Samstag: "Markt der Möglichkeiten" im Magniviertel

Gleichzeitig ist dies der Auftakt der Fairen Woche 2022.


Symbolbild

Braunschweig

Kundgebung, Demo, Podiumsdiskussion: Fridays for Future wieder aktiv

Am heutigen Freitag streikten in Braunschweig mehr als 50 Menschen mit Fridays for Future für eine "schnelle und sozial gerechte Energiewende" in der Region.


Bärbel Heidebroek begrüßt die Gäste.

Helmstedt

Familienfest mit Willi Windrad - Ein Jahr Erlebnisland WindEnergie

Die Landwind-Gruppe begrüßte 300 Gäste.


Symbolfoto

Braunschweig

Für Tempolimit und gegen neue Autobahnen - Fridays for Future streiken erneut

Die Organisation, die aus Schülern und Studenten besteht, ruft erneut dazu auf, sich auf dem Schlossplatz in Braunschweig einzufinden und gemeinsam für die Verkehrswende einzusetzen.


Im Dialog über Milch und Klimaschutz: VfL-Wolfsburg Geschäftsführer Michael Meeske nimmt Einladung von Milchbauer Helmut Evers nach Wahrenholz an.

Region

Aufgebrachte Milchbauern - Jetzt entschuldigt sich der VfL

Der Vorstandsvorsitzende des VfL Wolfsburg, Michael Meeske besuchte den Betrieb von Helmut Evers, einem Milchbauern aus Wahrenholz.


Symbolfoto

Region

Sollten 16-Jährige wählen dürfen? Das sagen unsere Landtagsabgeordneten

Ist man mit 16 Jahren alt genug, um politische Entscheidungen und Themen richtig einordnen zu können? Wir haben mal unsere Landespolitiker gefragt.


Symbolbild.

Region

"GeMAInsam Zukunft gestalten": Verbände rufen zur Teilnahme am 1. Mai auf

"Wir kämpfen für eine Zukunft, von der nicht nur einige profitieren, sondern alle", so Thorsten Wendt, Vorsitzender des Kreisverbands Braunschweig.


Symbolfoto

Goslar

Friedensbündnis Goslar lädt zum Friedensmarsch durch Goslar ein

Das Friedensbündnis ruft alle, die Kriege als Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln kategorisch ablehnen zur Teilnahme am Ostermarsch auf.


Symbolfoto

Goslar

Verwaltung, Politik und Fridays for Future beraten zum Klimaschutz

Ein erster Workshop zum ersten Themenblock des Forderungskatalogs fand bereits statt.


An der kombinierten Fahrrad- und Laufdemo nahmen etwa 600 Menschen teil.

Braunschweig

Globaler Klimastreik: In Braunschweig demonstrierten etwa 600 Menschen

Neben wirksamen Klimaschutzmaßnahmen fordert Fridays for Future unter anderem einen Importstopp von Kohle, Öl und Gas aus Russland.


Symbolfoto.

Region

Fridays for Future streiken am Freitag

In der Region sind Demonstrationen geplant.


Symbolbild.

Braunschweig

15.000 Euro: Stadt lobt Braunschweiger Klimaschutzpreis aus

Der Wettbewerb hat dieses Jahr das Thema "Weniger ist mehr! – Reparieren, Teilen, Upcycling". Bewerbungen sind noch möglich.


Symbolfoto

Wolfsburg

Radfahren wird belohnt: Stadt führt „Fahrradpauschale“ für Schüler ein

Mit der zunächst auf zwei Jahre angelegten Fahrradpauschale soll die Gesundheit der Schüler gefördert und das Radfahren in den Schulalltag integriert werden


Symbolfoto

Braunschweig

Fridays for Future Braunschweig demonstriert solidarisch mit Ukraine

In Braunschweig beginnt die Kundgebung um 14 Uhr auf dem Schlossplatz.


Symbolfoto.

Peine

Anzahl angemeldeter Versammlungen in Peine rückläufig

Im ersten Jahr der Pandemie gab es hingegen fast doppelt so viele angemeldete Versammlungen wie im Jahre 2019.


Jennifer Zauter von "Fridays for Future" klagt am Bundesverfassungsgericht.

Region

FFF-Aktivistin aus der Region klagt am Bundesverfassungsgericht

Grund für diese Klage sei, dass das derzeitige Niedersächsische Klimagesetz hinter dem bundesweiten Klimaschutzgesetz hänge.


Symbolbild

Braunschweig

"Braunschweig 2030 - aber wirklich!": Fridays for Future demonstrierte

Etwa 200 Personen haben an der Veranstaltung teilgenommen. Man appelliert an die Stadt, das Erreichen der selbstgesteckten Klimaziele auch ernsthaft anzugehen.


Symbolfoto

Braunschweig

Fridays for Future zieht wieder durch Braunschweig

Am 17. Dezember zieht Fridays for Future wieder durch die Braunschweiger Innenstadt. Grund für den Protest sei der Klimaschutzplan der Stadt Braunschweig.


Symbolbild.

Goslar

Alles rund ums Klima: 1. HarzerKlimaWoche beginnt

Es wird ein umfangreiches Programm geboten.


Armin Laschet und Bernd Althusmann beim Jubiläum der Bundes-CDU in Goslar.

Region

CDU-Jubiläum in Goslar: Ein Abend voller Selbstkritik und Aufbruchsstimmung

Es dürfe dabei kein Stein auf dem anderen bleiben: "Deswegen müssen wir jetzt erst einmal klar machen, was die tragenden Säulen sind, die dieses Haus noch tragen, bevor die Elektriker und Maler kommen, um die Kabel zu verlegen und die Wände zu streichen", so Tilman Kuban Bundesvorsitzender der Jungen Union.


Der CDU-Bundesvorsitzende Armin Laschet hält die Rede zum 70. Jubiläum des ersten Bundesparteitages der CDU in Goslar.

Goslar

Proteste angekündigt: Armin Laschet hält "Goslarer Rede" im Achtermann

Insgesamt hält sich die CDU über die Veranstaltung bedeckt - auch Presse ist nur begrenzt eingeladen. Begründet wird das mit dem Platzangebot.


(Archivbild)

Braunschweig

Braunschweig will bis 2030 klimaneutral werden - Verwaltung prüft Schritte

Dafür müsse der Energiebedarf in Braunschweig um die Hälfte sinken. Die Zahl der Photovoltaikanlagen müsse mindestens verdreifacht werden.


Symbolbild.

Gifhorn

Fridays for Future: Klimastreik auch in Gifhorn

Der Zeitpunkt zwei Tage vor der Bundestagswahl sei bewusst gewählt.


(Symbolbild)

Braunschweig

Fridays for Future - BSVG rechnet mit Einschränkungen bei Bus und Tram

Insbesondere auf der Demoroute sei mit Verspätungen zu rechnen.


Symbolfoto.

Peine

Demo angekündigt: Klimaschützer protestieren in Peine

Das Bündnis "Health for Future" will am kommenden Freitag im Rahmen des globalen Klimastreiks in Peine demonstrieren.


Symbolfoto

Goslar

Fridays for Future rufen zum Protest am Goslarer Bahnhof auf

Ziel sei es, kurz vor der Bundestagswahl noch einmal deutlich zu machen, wie entscheidend die Wahl für die kommenden Jahre sei.


Der Schlossplatz ist Ausgangspunkt der Demo. Archivbild

Braunschweig

Fridays for Future: Demonstration am Freitag in der Innenstadt

Die Braunschweiger Ortsgruppe beteiligt sich an der Aktion "Fight your local climate killer" in mehreren norddeutschen Bundesländern.


Symbolfoto

Braunschweig

Earth Overshoot Day: Fridays for Future und Solidactive BS demonstrieren auf dem Schlossplatz

Anlass der Demo ist der Earth-Overshoot-Day (Erdüberlastungstag) am 29. Juli.


Symbolfoto

Braunschweig

Versetzungsgefährdet: Fridays for Future stellte Klima-Zeugnis aus

Fridays for Future stellten der Stadt ein Klima-Zeugnis aus und erklärten diese für versetzungsgefährdet.


Symbolbild

Braunschweig

Fridays for Future will der Stadt kommenden Mittwoch ein Zeugnis ausstellen

Geplant ist auch eine Kundgebung und ein Demonstrationszug durch die Innenstadt.


Symbolfoto.

Gifhorn

In die Pedale treten: Gifhorn beteiligt sich am Stadtradeln

Vom 27. Juni bis zum 17. Juli heißt es wieder kräftig in die Pedale treten.


(Symbolbild)

Braunschweig

Fridays for Future - Fahrradkundgebung in Braunschweig mit über 100 Teilnehmenden

Anlass der Demo waren die verbleibenden 100 Tage bis zur Bundestagswahl. Man fordert für Deutschland Klimaneutralität bis spätestens 2035 und für Braunschweig bis 2030.


Symbolfoto

Braunschweig

Fridays for Future und ver.di planen Fahrraddemo in der Innenstadt

Mit dieser Aktion wollen ver.di und FFF für eine andere Klimapolitik und für eine Verkehrswende eintreten.


Hier sollen nach Plänen der Stadt Parkplätze entstehen.

Wolfenbüttel

Parkplatz Meescheknoten: Stadt will Alternativen prüfen

Erst wenn alle Optionen überprüft und ausgeschöpft sind, solle mit dem Bau begonnen werden.


(Symbolbild)

Braunschweig

Fridays for Future ruft zur Fahrraddemo auf: "Zeit für ein Aufbruchsklima"

Anlass seien die verbleibenden 100 Tage bis zur Bundestagswahl. Auch für Braunschweig werden konkrete Klimaschutzmaßnahmen gefordert.


Archivbild.

Wolfenbüttel

MTV Wolfenbüttel befürwortet Parkplatz an der Meesche

In Bezug auf den Sportpark Meesche sei ein Verzicht auf Parkplätze aus Sicht des MTV Wolfenbüttel für den Sport kontraproduktiv und gefährde das Gesamtkonzept.


Fridays For Future Wolfenbüttel. Symbolbild.

Wolfenbüttel

Grünfläche an der Meesche erhalten: Fridays For Future demonstriert vor Seeliger

Die lokale Gruppe stellt sich damit gegen den geplanten Großparkplatz am Meesche-Station.


Eine Kundgebung der Partei "Die Rechte" auf dem Burgplatz.

Region

Verfassungsschutz: Braunschweig ist Hochburg für Neonazis und Salafisten

Der Verfassungsschutz stellte am heutigen Donnerstag seinen Bericht für das Jahr 2020 vor. Kein Städtename fiel dabei so oft wie Braunschweig.


Man wolle sich unter anderem für mehr und breitere Radwege einsetzen. (Symbolbild)

Peine

Weltfahrradtag: Peiner Klimabündnis plant Demo-Radtour

Bislang seien 45 Personen angemeldet. Es sollen verschiedene Klimaschutzkritische Punkte abgefahren werden. Ziel seien unter anderem Verbesserungen für den Radverkehr.


Über das tolle Ergebnis freuen sich von links: Heiko Hilmer (Vorsitzender des reka), Michael Bösche (REWE), Annette von der Decken (reka), Ralf Keffel (REWE-Vertriebsleiter), Barbara Horn und Michael Bahn (Diakonische Gesellschaft Wohnen und Beraten)

Braunschweig

Umweltschutz und Obdachlosenhilfe: Verein erfreut über erfolgreiche Pfandbon-Aktion

Die Nutzung von Einweggeschirr während der Corona-Pandemie für die Essensausgabe an Wohnungslose verursachte viel Müll. Der reka e.V. und Fridays for Future haben sich etwas gegen das Problem überlegt.


Das Bündnis protestierte gegen den geplanten Parkplatz an der Meesche.

Wolfenbüttel

"Park statt Parkplatz": Bündnis „Wolfenbüttel bewegen" protestierte an der Meesche

In dem Wäldchen soll ein Parkplatz für bis zu 100 Autos entstehen.


(Symbolbild)

Region

Fahrraddemo: 14 Initiativen wollen die A2 und die A39 lahmlegen

Bislang gebe es noch keine Genehmigung für die Fahrraddemo über die Autobahn seitens der Versammlungsbehörden. Diese wolle man aber einklagen, falls dies nötig werde.


(Symbolbild)

Braunschweig

Energiewende braucht auch Finanzwende - Fridays for Future demonstrierte in Braunschweig

Anlass der Demonstration sei die Hauptversammlung der Commerzbank am 18. Mai. Die Commerzbank sei der größte Kreditgeber für Unternehmen im Bereich der fossilen Energien.


Symbolfoto

Braunschweig

Demo gegen Finanzsektor: Fridays For Future fordert Klimagerechtigkeit

Die Gruppe demonstriert gegen die Investitionen von Banken in Kohlebergbau und Gas- und Ölförderung.



1 2 3 4 5

Weitere interessante Themen