Trotz Handzeichen: Kinder am Zebrastreifen ignoriert

von Polizei Braunschweig


Foto: Ralf Fricke



Braunschweig. Zusammen mit einem Verkehrssicherheitsberater der Polizei (in Uniform) wollten am Vormittag Erstklässler einer Schule in der Innenstadt das richtige Verhalten am Fußgängerüberweg üben. Wer allerdings eine Schulstunde im verkehrsgerechten Verhalten gebraucht hätte, waren Autofahrer und vor allem Fahrradfahrer, die die Kinder, die mit ausgestrecktem Arm Zeichen gaben, ignorierten und einfach vorbeifuhren. Gleich zur Kasse gebeten wurden zwischen 10.00 und 12.00 Uhr 82 Fahrradfahrer, die verbotswidrig durch die Fußgängerzone zwischen Schuhstraße, Sack und der Neuen Straße radelten. Die Verkehrskontrolle wurde erstmals gemeinsam vom Zentralen Ordnungsdienst der Stadt und der Polizei durchgeführt.


mehr News aus Braunschweig